Nach Prokop-Aus
Leipzigs Manager Günther: «Schäme mich für unseren Verband»

Hannover (dpa) - Manager Karsten Günther von Christian Prokops früherem Verein DHfK Leipzig hat den Deutschen Handballbund nach der Trennung vom früheren Bundestrainer scharf kritisiert.

Freitag, 07.02.2020, 09:25 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 09:28 Uhr
Karsten Günther ist Manager beim Handball-Bundesligaverein DHFK Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

«Ich bin geschockt und habe keine Veranlassung dafür gesehen», sagte Günther der «Leipziger Volkszeitung». «Ich schäme mich für unseren Verband, er gibt gerade ein erbärmliches Bild ab.»

Noch während der vergangenen Europameisterschaft hatte DHB-Sportvorstand Axel Kromer dem früheren Leipziger Coach Prokop das Vertrauen ausgesprochen. «Scheinbar dominiert beim DHB das ehrenamtliche Präsidium viel zu sehr und die Hauptamtlichen haben nichts mehr zu sagen», sagte Günther. «Ich wünsche Christian viel Kraft, das hat er nicht verdient.»

Vor seiner Berufung zum Bundestrainer war Prokop vier Jahre lang als Trainer beim heutigen Bundesligisten Leipzig tätig. «Als Freund und Gast ist er bei uns immer willkommen», sagte Manager Günther über seinen früheren Weggefährten Prokop. «Aber der Trainerposten ist bei uns mit André Haber hervorragend besetzt und das wird auch definitiv so bleiben.»

Nachrichten-Ticker