Champions League
THW Kiel nach Sieg über Zagreb Gruppen-Dritter

Kiel (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben die Gruppenphase der Champions League auf dem dritten Platz beendet. Der deutsche Rekordmeister setzte sich mit 36:30 (23:15) gegen den kroatischen Champion HC Zagreb durch.

Donnerstag, 04.03.2021, 22:30 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 22:32 Uhr
Oskar Sunnefeldt (M) vom THW Kiel setzt sich gegen Zagrebs Zvonimir Srna (l-r) und Nikola Grahovac durch. Foto: Gregor Fischer

Oskar Sunnefeldt war mit neun Treffern erfolgreichster Werfer der «Zebras». Für die Kroaten, die die 14. Niederlage im 14. Vorrundenspiel der Königsklasse kassierten, erzielte Vlado Matanovic sechs Tore. Im Achtelfinale treffen die Kieler jetzt auf Pick Szeged aus Ungarn.

Die Norddeutschen, bei denen Rechtsaußen Niclas Ekberg wegen muskulärer Probleme fehlte, sorgten in der heimischen Arena schnell für klare Verhältnisse. Vom 11:11 (17.) setzten sich die Schützlinge von THW-Trainer Filip Jicha über 19:13 (26.) bis zur Acht-Tore-Pausenführung ab.

Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Gastgeber einige Gänge herunter und Nachwuchskräfte wie Philipp Wäger und Leon Ciudad Benitez kamen zu Einsatzminuten. So konnte Zagreb die Niederlage noch in Grenzen halten.

Am 6. März (20.30 Uhr/Sky) bestreiten die «Zebras» mit dem Bundesliga-Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen die siebte Partie innerhalb von 13 Tagen nach ihrer Corona-Quarantäne. Bislang haben die Kieler vier Siege und zwei Unentschieden erreicht.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-692497/3

Nachrichten-Ticker