HBL
MT Melsungen nach zwei Niederlagen wieder siegreich

Hamburg (dpa) - Die MT Melsungen hat in der Handball-Bundesliga wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander gewannen die Nordhessen gegen den HC Erlangen mit 31:29 (16:16).

Donnerstag, 04.03.2021, 21:05 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 21:08 Uhr
Timo Kastening (r) und Domagoj Pavlovic jubeln über Melsungens Sieg. Foto: Swen Pförtner

Großen Anteil am Sieg hatten die beiden Nationalspieler Timo Kastening und Julius Kühn. Rechtsaußen Kastening war elfmal erfolgreich, Rückraumspieler Kühn steuerte acht Treffer zum Sieg bei.

Zunächst hatte es aber nicht nach einem Erfolg der MT ausgesehen. Die Franken lagen über weite Strecken der ersten Halbzeit vorn und hatten beim 27:27 (57.) wieder den Anschluss geschafft. Das bessere Ende hatten aber dennoch die Melsunger für sich.

Die Eulen Ludwigshafen verpassten unterdessen einen wichtigen Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Benjamin Matschke gab eine 15:10-Pausenführung noch aus der Hand und musste gegen die HSG Wetzlar 13 Sekunden vor Schluss das 27:27 hinnehmen.

Einen guten Start erwischte auch der TuSEM Essen bei seinem Gastspiel beim SC DHfK Leipzig. Nach einem 5:8 (11.) steigerten sich Sachsen aber und kamen zu einem 26:23 (14:14)-Erfolg. Essen bleibt damit Vorletzter des Klassements. Dank der sieben Treffer des Niederländers Dani Baijens setzte sich der TBV Lemgo Lippe hauchdünn mit 26:25 (17:12) gegen den HBW Balingen-Weilstetten durch.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-693602/2

Nachrichten-Ticker