Nobody aus der Karibik
Hürdenläufer mit zweitbester Zeit der Geschichte

Eugene (dpa) - Ein 20 Jahre alter Nobody hat die zweitbeste Zeit der Leichtathletik-Geschichte über 400 Meter Hürden auf die Bahn gezaubert. Rai Benjamin von den Karibik-Inseln Antigua und Barbuda rannte die Stadionrunde bei den Universitäts- Meisterschaften in Eugene (Oregon) in 47,02 Sekunden.

Samstag, 09.06.2018, 16:14 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 09.06.2018, 16:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 09.06.2018, 16:14 Uhr
Rai Benjamin rannte die Stadionrunde in Eugene (Oregon) in 47,02 Sekunden. Foto: Andy Nelson

Nur der Amerikaner Kevin Young war bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona bei seinem Weltrekord in 46,78 Sekunden schneller als Benjamin. Der Youngster egalisierte in der WM-Stadt von 2021 zugleich die Bestleistung des zweifachen Olympiasiegers und Weltmeisters Edwin Moses (USA), der vor 35 Jahren als 28-Jähriger in Koblenz ebenfalls 47,02 gelaufen war. Young war bei seinem Weltrekord 25 Jahre alt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5804203?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314065%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker