Dachverband Deutscher Galopp
Galopprennsport führt Impfpflicht gegen Herpesvirus ein

Köln (dpa) - Der Dachverband Deutscher Galopp hat als Reaktion auf den Ausbruch des Equinen Herpesvirus in Valencia eine Impfpflicht gegen dieses Virus für alle Pferde eingeführt.

Freitag, 05.03.2021, 16:20 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 16:23 Uhr
Der Dachverband Deutscher Galopp hat als Reaktion auf den Ausbruch des Equinen Herpesvirus eine Impfpflicht eingeführt. Foto: Daniel Bockwoldt

Nicht gegen das Herpesvirus geimpfte Pferde sind für die Rennen nicht mehr zugelassen, teilte der Verband mit. Aktuell seien unter den Vollblutrennpferden weltweit noch keine Infektions-Fälle aufgetreten.

Zudem sei in Deutschland die Mehrzahl der Rennpferde und Vollblutzucht-Pferde bereits geimpft, für Zuchtbetriebe sei das seit Jahren Pflicht. Diese Impfverpflichtung wurde nun ausgedehnt. Eine Aussetzung der Rennen in Deutschland sei indes nicht geboten, so wird der Sonntag-Renntag in Dortmund stattfinden, nicht geimpfte Pferde werden nicht starten.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-705652/2

Nachrichten-Ticker