102. Auflage
Sprintstar Kittel verpasst Sieg bei Rund um Köln

Köln (dpa) - Topsprinter Marcel Kittel hat den Sieg beim 102. Rennen Rund um Köln knapp verpasst. Der 30-Jährige Thüringer aus dem Team Katusha-Alpecin wurde nach 207,7 Kilometern und 4:53:17 Stunden im Spurt von dem Iren Sam Bennett vom Bora-hansgrohe-Team bezwungen und belegte Platz fünf.

Sonntag, 10.06.2018, 17:18 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 10.06.2018, 17:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 10.06.2018, 17:18 Uhr
Marcel Kittel konnte das Rennen Rund um Köln nicht gewinnen. Foto: Yorick Jansens

Vier Wochen vor dem Start der 105. Frankreich-Rundfahrt wartet der fünfmalige Tour-Etappensieger des Vorjahres weiter auf seinen dritten Saisonerfolg nach zwei Siegen im März. «Wir haben den Spurt gut angezogen, aber ich wurde vom Gefühl her am Schluss immer langsamer», sagte Kittel, der nach dem «harten Rennen» über einen Krampf im Oberschenkel klagte.

Der 27 Jahre alte Bennett hatte in diesem Jahr beim Giro d'Italia drei Etappen für sich entschieden. Zweitbester Deutscher war auf Rang sechs Aaron Grosser aus dem Team Sauerland. Der letzte Sieg eines deutschen Radprofis beim Traditionsrennen in Köln liegt 12 Jahre zurück: Damals siegte Christian Knees.

Schon rund 20 Minuten nach dem Start setzte sich eine Ausreißergruppe von sieben Fahrern ab und entschied auch die ersten Berg- und Sprintwertungen für sich. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung rund vier Minuten. Doch etwa 70 Kilometer vor dem Ziel im Kölner Rhenauhafen wurde die Spitzengruppe vom Feld eingeholt. Im Sprint sicherte sich Bennett nach 2014 seinen zweiten Erfolg bei diesem Rennen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5807185?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314064%2F
Von Kühlschrank bis Katzenkadaver
Am Morgen nach dem traurigen Fund hat die Müllflut noch zugenommen. Das tote Kätzchen hat der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamts kurzfristig noch am Sonntag entfernt.
Nachrichten-Ticker