Corona-Pandemie
Straßenrad-WM findet in Imola statt

Aigle (dpa) - Die Straßenrad-WM findet in diesem Jahr vom 24. bis zum 27. September in der italienischen Stadt Imola statt. Das gab der Weltverband UCI bekannt.

Mittwoch, 02.09.2020, 14:27 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 14:30 Uhr
Die Straßenrad-WM findet in diesem Jahr in Imola statt. Foto: Rolf Vennenbernd

Start und Ziel aller Rennen liegen dabei jeweils auf der Autorennstrecke. Die Straßenrennen weisen ein extrem schweres Profil auf, bei den Männern sind am 27. September insgesamt 5000 Höhenmeter zu bewältigen. Die Zeitfahren führen dagegen über flaches Terrain.

Da die Junioren- und U23-Wettkämpfe in diesem Jahr entfallen, werden die Titelkämpfe nur an vier Tagen ausgetragen. Das Einzelzeitfahren der Männer ist für den 25. September vorgesehen, ursprünglich sollte das Rennen am 20. September und damit parallel zur Schlussetappe der Tour de France ausgetragen werden. Damit kann der viermalige Weltmeister Tony Martin nun doch teilnehmen, zuvor hatte er dies wegen der Tour-Teilnahme ausgeschlossen.

Imola, das bereits 1968 wie WM ausgetragen hatte, übernahm kurzfristig die Gastgeberrolle von den Schweizer Städten Aigle und Martigny. Nachdem der Schweizer Bundesrat die Entscheidung getroffen hatte, die Obergrenze mit 1000 Besucherinnen und Besucher bei Großveranstaltungen bis Ende September wegen der Corona-Pandemie aufrechtzuerhalten, wurde die WM abgesagt.

© dpa-infocom, dpa:200902-99-403199/2

Nachrichten-Ticker