Niederlage gegen Muller
Alexander Zverev verpasst Tennis-Finale in s-Hertogenbosch

's-Hertogenbosch (dpa) - Tennis-Toptalent Alexander Zverev hat das Finale im niederländischen s-Hertogenbosch verpasst. Der 20 Jahre alte Hamburger zog etwas überraschend im Halbfinale gegen den Luxemburger Gilles Muller mit 6:7, (5:7), 2:6 den Kürzeren.

Samstag, 17.06.2017, 17:14 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.06.2017, 17:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 17.06.2017, 17:14 Uhr
Alexander Zverev verlor gegen den Luxemburger Gilles Muller mit 6:7, (5:7), 2:6. Foto: Gabriel Bouys

Nach 1:24 Stunden war das Aus des an Nummer zwei gesetzten Alexander Zverev beim mit 589 000 Euro dotierten Rasen-Turnier besiegelt. Der Weltranglisten-Zehnte hatte in diesem Jahr bereits die Titel in Montpellier, München und Rom gewonnen. In Stuttgart scheiterte am Samstag auch sein Bruder Mischa Zverev nach drei Sätzen im Halbfinale an Feliciano Lopez aus Spanien.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4935602?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F947945%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker