French-Open-Sieger
Nadal: Kein Gedanke an Karrierende

Paris (dpa) - Nach seinem Triumph bei den French Open denkt der spanische Tennis-Star Rafael Nadal auch mit 32 Jahren offenbar noch nicht ans Aufhören.

Dienstag, 12.06.2018, 13:26 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 11.06.2018, 19:32 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 12.06.2018, 13:26 Uhr
Will seine Erfolgsbilanz noch weiter ausbauen: French-Open-Sieger Rafael Nadal. Foto: Alessandra Tarantino

«Die Dinge laufen viel besser, als ich mir das in diesem Moment meiner Karriere hätte vorstellen können», sagte Nadal in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur und anderer Nachrichtenagenturen in Paris.

Tennis ist für den Sandplatz-König auch nach so vielen kräftezehrenden Profijahren keine Last. «Nein, ich schätze einfach die Dinge, die passieren, am Ende geht es mir gut», sagte Nadal, «ich bin glücklich und voller Vorfreude, weiter zu machen.» Er sei «dankbar dafür, dass ich zu diesem Zeitpunkt (der Karriere) dort bin, wo ich bin».

Dennoch sei er «niemand, der den ganzen Tag nur für Tennis lebt. Natürlich ist dies ein wichtiger Teil meines Lebens», erklärte der Mallorquiner. «Doch wenn ich Golf spiele oder tauche, denke ich nicht an Tennis. Wenn ich mit meiner Familie zu Hause zusammen sitze, denke ich nicht an Tennis.» Auch außerhalb der Tenniswelt sei er «problemlos glücklich».

Der Weltranglisten-Erste hatte am Sonntag den Österreicher Dominic Thiem im French-Open-Finale mit 6:4, 6:3, 6:2 besiegt. Für Nadal war das der insgesamt 17. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier; nur der Schweizer Roger Federer hat mit 20 noch drei mehr.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5813810?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F947945%2F
„Hansator“ vor dem Baustart
Der neue Gebäudekomplex an der Ostseite des Hauptbahnhofs trägt den Namen „Hansator“. Im Sommer 2021 will der Investor Landmarken AG die Eröffnung feiern, wenn bis dahin nichts dazwischenkommt
Nachrichten-Ticker