WTA-Turnier
Muguruza gewinnt Finale in Monterrey

Monterrey (dpa) - Die frühere Wimbledonsiegerin Garbiñe Muguruza aus Spanien hat ihren Titel beim Tennisturnier im mexikanischen Monterrey verteidigt. Die 25-Jährige profitierte von der Aufgabe ihrer Kontrahentin Victoria Asarenka.

Montag, 08.04.2019, 07:52 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 07:56 Uhr
Garbiñe Muguruza hat das Finale in Monterrey gewonnen. Foto: Mark Schiefelbein

Die Weißrussin musste wegen einer Beinverletzung nach einer guten Stunde Spielzeit beim Stand von 1:6 und 1:3 aufgeben. In der Runde zuvor hatte die 29-Jährige noch Angelique Kerber aus Kiel bezwungen. Kerber war bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnier an Nummer eins gesetzt. Im letzten Jahr hatte Muguruza im Finale Timea Babos bezwungen.

Nachrichten-Ticker