Box-Oldies
Holyfield bringt dritten Kampf gegen Tyson ins Spiel

Los Angeles (dpa) - Nach seinem Comeback winkt Mike Tyson offenbar ein drittes Duell mit Evander Holyfield. Der 58-Jährige, dem «Iron Mike» 1997 in einem der größten Skandale der Box-Geschichte ein Teil des Ohrs abgebissen hatte, zeigte sich offen für einen Kampf.

Dienstag, 01.12.2020, 16:55 Uhr
Knapp 23 Jahre nach dem Ohren-Skandal zwischen Mike Tyson (l) und Evander Holyfield scheint ein dritter Fight zwischen den beiden möglich. Foto: John Gurzinsky

«Wenn Tyson mich fragen würde, ob wir kämpfen wollen, würde ich ja sagen. Wir müssen schauen, ob die Rahmenbedingungen wie Regeln und Börsen passen. Ich suche den richtigen Gegner. Tyson wäre natürlich das Duell, das alle sehen wollen», sagte Holyfield der «Sport Bild». Schon 1996 und 1997 hatte Tyson, der am 29. Dezember im Alter von 54 Jahren zu einem Showkampf gegen Roy Jones junior angetreten war, gegen Holyfield verloren.

Holyfield möchte für ein weiteres Duell aber gern gefragt werden. «Da ich ihn zweimal besiegt habe, würde ich ihn nicht von mir aus fragen, denn sonst wirke ich wie einer, der nur Schwächere verprügelt», sagte der Ex-Weltmeister. Tysons Auftritt gegen Jones fand Holyfield «ganz in Ordnung. Doch die Grundlagen des Boxens zeigten beide nicht. Ich habe nicht eine saubere Führhand gesehen. Es waren Einzelschläge, und dann hielt der andere sofort. Keine Kombinationen! Im Alter denkt man halt an seine eigene Sicherheit.» Tyson hatte nach dem Kampf betont, wieder in den Ring steigen zu wollen.

© dpa-infocom, dpa:201201-99-533650/2

Nachrichten-Ticker