Basketball-Bundesliga
Sieg gegen Ulm: Bamberger Basketballer stoppen Trend

Ulm (dpa) - Dank einer starken Schlussphase hat Brose Bamberg den Negativtrend nach drei Niederlagen in der Basketball-Bundesliga gestoppt.

Mittwoch, 06.01.2021, 21:27 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 21:30 Uhr
Konnte mit Brose Bamberg wieder einen Sieg bejubeln: Coach Johan Roijakkers. Foto: Tobias Hase

Das Team von Coach Johan Roijakkers gewann am Mittwochabend bei ratiopharm Ulm eine umkämpfte Partie mit 74:67 (35:34) und klettern mit jetzt fünf Siegen aus elf Spielen auf den achten Platz. Ulm wartet dagegen seit dem 11. Dezember 2016 auf einen Heimerfolg gegen Bamberg und steht nach der Niederlage gegen den Tabellennachbarn nur einen Rang davor.

Die Gäste legten gut los und führten rasch mit 9:2 (5.). Allerdings kämpfte sich das Team von Trainer Jaka Lakovic zurück. Angeführt vom Ex-Bamberger Andreas Obst drehten die Ulmer die Partie im Schlussviertel (64:59/34.). Dabei profitierten sie von einer schwachen Ausbeute der Bamberger Schützen von der Dreierlinie. Aber auch diese fingen sich wieder und sorgten dank eines 13:0-Laufs für die Entscheidung.

© dpa-infocom, dpa:210106-99-923783/2

Nachrichten-Ticker