Nach langer Verletzungspause
Federer plant im März Comeback in Doha

Berlin (dpa) - Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer plant sein Comeback auf der Tennis-Tour in Doha. Das bestätigte der 39-Jährige dem Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Dienstag, 02.02.2021, 08:26 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 08:28 Uhr
Will im März wieder ins Turniergeschehen einsteigen: Roger Federer. Foto: Michael Dodge

Das ATP-Turnier in der Hauptstadt Katars findet vom 8. bis 13. März statt. «Für mich ist es ein guter Test», sagte der dreimalige Turniersieger Federer. Der Schweizer Tennis-Star wollte eigentlich zum Beginn der Saison in Australien wieder einsteigen. Doch die Australian Open, die Federer schon sechsmal gewann, kamen trotz der coronabedingten Verschiebung etwas zu früh.

Zuletzt hatte Federer vor einem Jahr bei der Halbfinalniederlage bei den Australian Open gegen Novak Djokovic auf der Tour gespielt. Nach einem Showmatch in Kapstadt Anfang Februar 2020 gegen Rafael Nadal hatte sich Federer am Knie operieren lassen, ehe im vergangenen Juni ein weiterer Eingriff erfolgte.

Saisonziele bleiben für den 20-maligen Grand-Slam-Gewinner Wimbledon, die Olympischen Spiele in Tokio und die US Open in New York. «Ich spiele fürs Leben gerne Tennis. Ich habe in den letzten Monaten viel gegeben in der Reha, im Konditionsbereich», sagte Federer im «SRF»-Interview: «Ich musste unten durch, habe es aber immer mit Freude gemacht.»

© dpa-infocom, dpa:210202-99-264464/2

Nachrichten-Ticker