Als neutrale Athleten
Weltverband IAAF gibt acht weiteren Russen Startrecht

Moskau (dpa) - Der Weltverband IAAF hat acht weiteren russischen Leichtathleten die Erlaubnis erteilt, als neutrale Athleten an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen.

Mittwoch, 04.07.2018, 13:20 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 04.07.2018, 13:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 04.07.2018, 13:20 Uhr
Acht weitere Russen dürfen als neutrale Athleten starten. Foto: Kimimasa Mayama

Wie der Verband mitteilte, wurde bislang insgesamt 67 Sportlern aus Russland das Startrecht für 2018 zugesprochen. Die Anträge von 62 Sportlern seien zurückgewiesen worden. Der russische Leichtathletik-Verband Rusaf war wegen des aufgedeckten Dopings in seinem Land im November 2015 vom Weltverband suspendiert worden.

Unter den acht Athleten, die jetzt Startgenehmigungen erhielten, sind keine Sportler, die wichtige Erfolge errungen haben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5877324?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314067%2F
SS-Wachmann muss wegen hundertfacher Mordbeihilfe im KZ vor Gericht
Stutthof-Prozess: SS-Wachmann muss wegen hundertfacher Mordbeihilfe im KZ vor Gericht
Nachrichten-Ticker