Deutscher Fußball-Bund
Zunächst keine Stellungnahmen beim Krisengipfel in Potsdam

Potsdam (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat beim Krisengipfel der Landesverbandschefs in Potsdam für den 1. Mai zunächst keine Stellungnahme geplant.

Samstag, 01.05.2021, 12:38 Uhr aktualisiert: 01.05.2021, 12:40 Uhr
Die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes trifft sich in Potsdam zu einem Krisen-Gipfel. Foto: Boris Roessler

Die Tagung, an der auch die DFB-Spitze um Präsident Fritz Keller und Vize Rainer Koch teilnimmt, soll in dem Kongresshotel am Templiner See bis zum 2. Mai andauern.

Erwartet wird auch ein Gespräch zwischen Keller (64) und Koch (62). Der DFB-Präsident war nach einem Nazi-Vergleich in einer Präsidiumssitzung in den vergangenen Tagen schwer unter Druck und in Erklärungsnot geraten. Er hatte Koch Medienberichten zufolge als «Freisler» bezeichnet und so mit Roland Freisler, dem Vorsitzenden des Volksgerichtshofes im Nationalsozialismus, verglichen.

© dpa-infocom, dpa:210501-99-427773/2

Nachrichten-Ticker