Rodel-Weltcup in Sigulda
Wieder Zweite: Geisenberger verpasst EM-Titel

Sigulda (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat den fünften Europameister-Titel im Rennrodeln knapp verpasst und wartet weiterhin auf ihren ersten Sieg nach der Babypause.

Sonntag, 10.01.2021, 14:32 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 14:37 Uhr
Natalie Geisenberger rast auf dem Einsitzer in Sigulda durch den Eiskanal. Foto: Roman Koksarov

Die 32 Jahre alte Miesbacherin kam bei der EM in Sigulda auf Rang zwei hinter Rekord-Europameisterin und Titelverteidigerin Tatjana Iwanowa aus Russland, die ihren fünften EM-Sieg feiern konnte. Geisenberger wurde damit im sechsten Einzelrennen nach ihrem Comeback zum sechsten Mal Zweite, führt aber weiterhin in der Weltcup-Gesamtwertung. Julia Taubitz (Oberwiesenthal), die bislang drei Weltcupsiege in dieser Saison bejubeln konnte, wurde diesmal Vierte. Dajana Eitberger (Ilmenau), Europameisterin von 2015, kam auf Rang elf. Die Berchtesgadenerin Anne Berreiter musste sich mit Rang 17 begnügen.

© dpa-infocom, dpa:210110-99-964380/3

Nachrichten-Ticker