Weltcup in Österreich
Skispringerin Vogt auf Rang elf - Slowenin Kriznar gewinnt

Hinzenbach (dpa) - Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt hat beim Comeback nach langer Verletzungspause ihr bislang bestes Weltcup-Resultat erreicht. Sie belegte an ihrem 29. Geburtstag Rang elf (82,5 und 82 Meter) im österreichischen Hinzenbach und sammelte damit einige Weltcup-Punkte.

Freitag, 05.02.2021, 15:28 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 15:30 Uhr
Carina Vogt sprang in Hinzenbach auf Rang elf. Foto: Barbara Gindl

Nach dem ersten Sprung hatte Vogt sogar Kurs auf die Top Ten genommen. Auch Katharina Althaus (12.) und Anna Rupprecht (18.) schafften es in den zweiten Durchgang der besten 30. In diesem Winter haben die Skispringerinnen von Bundestrainer Andreas Bauer noch keinen Podestplatz erreicht.

Das erste von drei Einzelspringen auf der Normalschanze in Österreich gewann die Slowenin Nika Kriznar, die 89 und 90,5 Meter sprang. Das Podest komplettierten Ema Klinec (Slowenien) und die 19 Jahre junge Norwegerin Eirin Maria Kvandal. Die Weltcup-Führende Marita Kramer aus Österreich belegte den vierten Rang.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-318733/2

Nachrichten-Ticker