Curling
Curling-Frauen mit weiteren WM-Niederlagen in Kanada

Saint John (dpa) - Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM auch ihr drittes und viertes Vorrundenspiel verloren und sind im kanadischen Saint John weiter sieglos. Das Team verlor gegen Schottland knapp mit 5:6 und zog erwartungsgemäß deutlich gegen Titelkandidat Russland mit 3:7 den Kürzeren.

Montag, 17.03.2014, 18:22 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.03.2014, 18:09 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 18:22 Uhr

Zuvor hatten die Curlerinnen bereits gegen Schottland und die Schweiz Niederlagen kassiert. Als nächstes stand in der Nacht auf Dienstag die Partie gegen Tschechien auf dem Programm.

Der deutsche Curling-Verband ist mit einer jungen Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von lediglich 22 Jahren angetreten. Skip des Teams ist erstmals die 24 Jahre alte Imogen Oona Lehmann . Die WM markiert den Start zur Qualifikationsperiode für die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2328093?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F984823%2F
„Hansator“ vor dem Baustart
Der neue Gebäudekomplex an der Ostseite des Hauptbahnhofs trägt den Namen „Hansator“. Im Sommer 2021 will der Investor Landmarken AG die Eröffnung feiern, wenn bis dahin nichts dazwischenkommt
Nachrichten-Ticker