Polit-Drama
Steven Spielberg heuert für «The Papers» an

Tom Hanks und Meryl Streep sind beim neuen Spielberg-Film bereits an Bord. Jetzt hat sich die Besetzungsliste verlängert.

Mittwoch, 07.06.2017, 12:09 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.06.2017, 12:09 Uhr
Steven Spielberg dreht ein Polit-Drama über die geheimen «Pentagon-Papiere». Foto: Guillaume Horcajuelo

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträger Steven Spielberg (70) hat die Besetzungsliste für das geplante Drama «The Papers» weiter verlängert. Neben Meryl Streep und Tom Hanks sollen auch Bradley Whitford, Bob Odenkirk, Michael Stuhlbarg, Alison Brie und Sarah Paulson mitspielen.

Dem Filmblatt «Variety» zufolge soll der Film vor Ende Dezember in die US-Kinos kommen, rechtzeitig für mögliche Oscar-Nominierungen.

Das Polit-Drama mit dem früheren Titel «The Post» dreht sich um die Veröffentlichung der geheimen «Pentagon-Papiere» unter anderem durch die Zeitung «Washington Post». Dies öffnete 1971 der amerikanischen Öffentlichkeit die Augen für den Krieg in Vietnam und stärkte in einem Gerichtsprozess die Pressefreiheit.

Hanks soll den damaligen Chefredakteur der «Washington Post», Ben Bradlee, spielen, Streep die Verlegerin Katharine Graham.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4910124?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker