Satire-Preis
«Prix Pantheon» für Michael Mittermeier

Vor 21 Jahren hat der Kabarettist aus Bayern den Nachwuchspreis desBonner Kabarett-Theaters erhalten. Diesmal gewann der den Sonderpreis, der mit 4000 Euro dotiert ist.

Donnerstag, 15.06.2017, 14:20 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.06.2017, 14:17 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 15.06.2017, 14:20 Uhr
Ein Preis für Michael Mittermeier. Foto: Jan Woitas

Bonn (dpa) - Der Kabarettist Michael Mittermeier, die Österreicherin Lisa Eckhart und das Schweizer Trio «Starbugs Comedy» sind mit dem Bonner Satire-Preis «Prix Pantheon» ausgezeichnet worden.

Mittermeier (51) erhielt den mit 4000 Euro dotierten Sonderpreis. Er ist damit der erste Künstler, der in Bonn zum zweiten Mal ausgezeichnet wurde, wie das Bonner Kabarett-Theater am Donnerstag mitteilte. Vor 21 Jahren hatte Mittermeier einen Nachwuchspreis erhalten.

In diesem Jahr wurde die in der Steiermark geborene Eckhart mit einem Nachwuchspreis geehrt. Die Jury lobte sie als «Sprachkünstlerin auf höchstem Niveau». Der Publikumspreis ging bei der Veranstaltung am Mittwochabend an die drei Mitglieder von «Starbugs Comedy» für ihre laut Jury «verrückten, temporeichen, atemberaubenden» Auftritte.

Das Bonner Kabarett-Theater vergibt den mit insgesamt 10 000 Euro dotierten Preis seit 1995 zusammen mit dem WDR in verschiedenen Kategorien.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4930443?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker