Promi-Prozess
Urteil erwartet: Johnny Depp gegen britische Zeitung

Johnny Depp vs. Amber Heard vs. «The Sun» - der Promi-Prozess in London hat wochenlang für Aufsehen gesorgt. Jetzt wird mit Spannung das Urteil erwartet.

Sonntag, 01.11.2020, 17:46 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 17:50 Uhr
Johnny Depp am letzten Verhandlungstag: Wie wird der Rechtsstreit ausgehen?. Foto: Victoria Jones

London (dpa) - Im Rechtsstreit des US-Schauspielers Johnny Depp mit dem Verlag der Boulevardzeitung «The Sun» soll am Montag in London ein Urteil verkündet werden.

Der 57-jährige Schauspieler hatte gegen den Verlag wegen eines Artikels geklagt, in dem behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau Amber Heard (34) körperlich misshandelt. Depp bestreitet das. Vor Gericht wurden weder Depp noch Heard erwartet. Die Verkündung werde virtuell stattfinden, sagte eine Gerichtssprecherin.

Der Promi-Prozess zwischen den beiden Schauspielern am High Court im Juli hatte weltweite Aufmerksamkeit erregt. Knapp drei Wochen lang zeichneten der Schauspieler und seine 23 Jahre jüngere Ex-Ehefrau in dem Verfahren das Bild einer zutiefst zerstörerischen Beziehung.

Die Schauspielerin sagte vor Gericht aus, sie habe Todesangst vor Depp gehabt. Er habe sie oft angeschrien, getreten und sogar gewürgt, warf Heard ihm vor. Depp beschuldigte wiederum seine Ex-Ehefrau, selbst gewalttätig gewesen zu sein.

Johnny Depp und Amber Heard hatten sich bei den Dreharbeiten zum Film «The Rum Diary» kennengelernt. Das Paar trennte sich 2016 nach 15 Monaten Ehe.

© dpa-infocom, dpa:201101-99-168291/3

Nachrichten-Ticker