Mitspielen
Thomas Müller setzt sich für das Lesen ein

Er ist einer von mehr als 150 Promis, die sich als Lesebotschafter engagieren: Fußball-Weltmeister Thomas Müller

Mittwoch, 10.04.2019, 12:06 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 12:08 Uhr
Thomas Müller will das Lesen förden. Foto: Ina Fassbender

Mainz (dpa) - Als neuer Botschafter der Stiftung Lesen will Fußballstar Thomas Müller (29) möglichst viele Kinder und Familien vor allem für das Vorlesen begeistern.

«Die Kinder wachsen heutzutage mit mehr Medieneinflüssen auf als ich in meiner Kindheit, sodass das Lesen wohl manchmal etwas stiefmütterlich behandelt wird», wird der Spieler vom FC Bayern München in einer Mitteilung der Stiftung vom Mittwoch zitiert. Nur wer lesen könne, könne auch in allen Bereichen mitspielen. Der Weltmeister von 2014 werde in Schulen aus seinem neuen Kinderbuch vorlesen, teilte die Stiftung in Mainz mit.

Müller ist damit einer von mehr als 150 Prominenten, die sich als Lesebotschafter für die Stiftung engagieren. Dazu zählen unter anderem die TV-Moderatorinnen Anne Will und Marietta Slomka, der Schauspieler Sky du Mont, der ehemalige Formel-1-Fahrer Nico Rosberg sowie mehrere YouTube-Stars.

Nachrichten-Ticker