TV-Tipp
Helene Fischer - Ihre neuen Songs

«Helene Fischer» heißt das neue Album der Schlagersängerin und steht schon auf Platz Eins der Charts. Am Donnerstag zeigt die ARD einen Konzertmitschnitt, das ZDF und ProSieben wollen mit anderen Shows dagegenhalten.

Donnerstag, 08.06.2017, 00:02 Uhr

Die Helene-Fischer-Festspiele gehen weiter. Foto: Matthias Balk

München (dpa) - Helene Fischer ist wieder da - mit einem neuen Album und einer neuen Tournee. Vor ein paar Hundert Fans in München hat der Schlager-Superstar vor zwei Wochen seine Platte vorgestellt. Das Konzert ist an diesem Donnerstag um 20.15 Uhr unter dem Titel «Helene Fischer - Ihre neuen Songs» im Ersten zu sehen.

Das ZDF will zeitgleich mit dem Wissensquiz «Mich täuscht keiner!» punkten, und auf ProSieben läuft die zweite Folge der Promi-Show «Global Gladiators».

Die 32-jährige Fischer hat ihre Fans lange warten lassen: Im Herbst 2013 erschien ihr letztes Album «Farbenspiel», 2015 legte sie eine Weihnachtsplatte nach. Jetzt folgt also das neue Album, das so heißt, wie die Sängerin selbst. Und weil Perfektionistin Fischer nichts dem Zufall überlässt, läuft die Marketingmaschinerie. Das Album schoss sofort auf Platz eins der Charts im deutschsprachigen Raum und hatte wegen der vielen Vorbestellungen schon vor dem ersten Verkaufstag Platinstatus erreicht.

In mehreren Shows stellt der blonde Publikums- und Quotenmagnet dieser Tage sein Album vor. Kürzlich bei «Mensch Gottschalk» auf RTL, jetzt in der ARD und am Freitag erneut bei RTL, dann steht die Fischer im Finale der Glitzer-Glamour-Tanzshow «Let's Dance» auf der Bühne. Das passt. Schließlich ist die Sängerin ausgebildete Tänzerin und bei ihren Konzerten meist selbst akrobatisch in Aktion.

Ihr zuletzt größter Auftritt endete jedoch in einem gellenden Pfeifkonzert: Beim Finale zum DFP-Pokal zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt war sie der Star der Halbzeit-Show - und wurde gnadenlos ausgepfiffen. Eine neue Erfahrung für die Erfolgsfrau. Wenngleich sich auch hier viele einige sind: Der Protest richtete sich weniger gegen die Sängerin als gegen den Versuch eines Superbowl-Abklatsches. Die Fischer eckt nicht an und beim Pokalfinale hätte sie sich vermutlich ein Unentschieden gewünscht.

Mit der Wissensquizshow «Mich täuscht keiner!» will das ZDF am Donnerstag dagegenhalten. Moderator Dirk Steffens präsentiert verschiedene Experimente und Täuschungen. Vier Prominente sind bei Fragerunden und Spielen gefordert. Sie müssen quasi unter Beweis stellen, ob sie ihre Sinne beisammen haben. Zu Gast sind in dieser Ausgabe der Show Schauspieler Dietmar Bär, Moderator Steffen Hallaschka, Sportmoderatorin Laura Wontorra und Opernstar Rolando Villazón.

Die «Global Gladiators» gehen am Donnerstag in die zweite Runde. Moderator Oliver Pocher, Model Larissa Marolt, Boris Beckers Ehefrau Lilly und weitere Promis treten in zwei Vierer-Gruppen gegeneinander an und müssen Herausforderungen wie einen Helikoptersprung, Quad-Polo oder Canyon-Jumping überstehen. Mit der ersten Folge vergangene Woche erreichten die Hobby-Gladiatoren über drei Stunden verteilt zwar nur 1,31 Millionen Zuschauer, lagen mit 5,5 Prozent aber auch leicht über dem Senderschnitt - und bei der Zielgruppe der für ProSieben wichtigen Zuschauer zwischen 14 und 49 mit 9,9 Prozent im Soll.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4911550?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314074%2F
Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Fußball: 3. Liga: Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Nachrichten-Ticker