Einschaltquoten
Dschungelcamp vor Krimi und Heimatfilm

Bis zu 7,3 Millionen schalten den Auftakt des Dschungelcamps ein, verkündet RTL stolz. Ansonsten läuft es auch gut für den ZDF-Freitagskrimi.

Samstag, 11.01.2020, 11:21 Uhr aktualisiert: 11.01.2020, 11:24 Uhr
Sonja Zietlow moderiert zusammen mit Daniel Hartwich die RTL-Show «Dschungelcamp». Foto: Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das RTL-Dschungelcamp ist zur Primetime die erfolgreichste Sendung im deutschen Fernsehen gewesen. Im Vergleich zum Vorjahr schalteten etwas mehr Zuschauer ein.

Im Schnitt 6,01 Millionen sahen ab 21.15 Uhr «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus». Voriges Jahr waren es etwa 5,95 Millionen, 2018 aber noch etwa eine halbe Million mehr, 2017 sogar noch anderthalb Millionen mehr. Der Marktanteil unter allen Zuschauern ab 3 Jahren, die vor den Bildschirmen saßen, betrug 24,3 Prozent (Vorjahr etwa 23 Prozent).

RTL teilte mit, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen habe bei 40,3 Prozent gelegen (3,12 Millionen). «In der Spitze erreichte der Auftakt 7,31 Millionen Zuschauer.»

Zu Beginn der in Australien gedrehten Show kündigten die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich eine RTL-Spendenaktion für das von Buschbränden gebeutelte Land an.

Ab 20.15 Uhr lag bei den Einschaltquoten zunächst das ZDF vorne mit dem Krimi «Der Staatsanwalt» mit Rainer Hunold. Die Folge «Null Toleranz» sahen 5,44 Millionen (17,6 Prozent).

Bei RTL holte «Wer wird Millionär?» ab 20.15 Uhr 3,98 Millionen Zuschauer (13,1 Prozent), im Ersten der vierte und vorerst letzte Teil («Zeit der Wahrheit») der ARD-Heimatfilmreihe«Der Ranger - Paradies Heimat» 3,86 Millionen (12,5 Prozent).

Dahinter lagen ProSieben und der amerikanische Actionfilm «Hitman: Agent 47» mit 1,63 Millionen Zuschauern (5,3 Prozent), RTLzwei mit der Actionkomödie «Bad Boys - Harte Jungs» und 1,05 Millionen (3,5 Prozent) sowie die Sat.1-Show «Luke! Die 90er und ich» mit 0,93 Millionen (3,2 Prozent). Es folgten die Serie «Navy CIS» bei Kabel eins (0,87 Millionen/2,9 Prozent) und die Antiquitätensendung «Bares für Rares» bei ZDFneo (0,78 Millionen/2,5 Prozent).

Alles in allem war wie meist die 20-Uhr-«Tagesschau» die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen, die im Ersten 4,35 Millionen verfolgten, über alle Sender hinweg aber (also in Dritten, 3sat, Phoenix usw.) 9,99 Millionen (34,5 Prozent).

Nachrichten-Ticker