Einschaltquoten
«Soko»-Krimi vor Lenz-Romanverfilmung

Insel, Dünen und eine Leiche: Am Mittwochabend hatten die meisten TV-Zuschauer Lust auf einen Krimi.

Donnerstag, 09.04.2020, 12:46 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 12:48 Uhr
Ausgerechnet im Urlaub findet Helene (Katharina Blaschke) eine Leiche in den Dünen. Foto: ZDF/Marc Meyerbröker

Berlin (dpa) - Die Krimireihe «Soko Wismar» hat am Mittwochabend die meisten Fernsehzuschauer angezogen und den Quotensieg für das ZDF erzielt. 7,02 Millionen schauten die Folge «Nach der Ebbe kommt der Tod», das entspricht einem Marktanteil von 20,9 Prozent.

Dahinter lag das Erste mit dem ersten Film des Zweiteilers «Der Überläufer»: Die Lenz-Romanverfilmung sahen 4,68 Millionen (13,9 Prozent). Mit der Show «Promis unter Palmen» setzte sich Sat.1 an die dritte Stelle - 3,36 Millionen (10,3 Prozent) interessierten sich dafür.

Dahinter lag RTL mit Comedy: «Mario Barth deckt auf!» zog 2,3 Millionen (7,0 Prozent) an. Kabeleins verbuchte mit einem Klassiker mit Terence Hill und Bud Spencer erneut gute Quoten: «Die rechte und die linke Hand des Teufels» sahen sich 2,23 Millionen Zuschauer an (7,0 Prozent).

ZDFneo setzte auf die Krimireihe «Wilsberg» und zog damit 1,45 Millionen (4,3 Prozent) an. RTLzwei strahlte die Dokusoap «Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca» aus - 1,21 Millionen (3,6 Prozent) schalteten zu. 800.000 verbrachten den Abend mit der Serie «Frau Jordan stellt gleich» auf ProSieben.

Nachrichten-Ticker