Einschaltquoten
ZDF-Krimi an der Spitze

Die Fernsehnation hat sich am Montagabend eindeutig entschieden. Über sechs Millionen Zuschauer schalteten bei «Der Kommissar und die Wut» ein.

Dienstag, 08.12.2020, 10:54 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 10:56 Uhr
Eine Szene aus «Der Kommissar und die Wut»; Martin Brühl (Roeland Wiesnekker, r) stattet Oliver Froeling (Lucas Gregorowicz) einen Besuch. Foto: Oliver Vaccaro

Berlin (dpa) - Mit dem Krimi «Der Kommissar und die Wut» hat sich das ZDF am Montagabend an die Spitze gesetzt. 6,02 Millionen (18,6 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr den Thriller mit Roeland Wiesnekker ein.

Die RTL-Datingshow «Bauer sucht Frau» landete mit 5,17 Millionen (16,4 Prozent) auf dem zweiten Platz. Das Erste hatte die Naturdoku «Polartag - Skandinaviens Wildnis im Sommer» im Programm, dafür konnten sich 3,00 Millionen (9,1 Prozent) erwärmen.

Die britische Krimireihe «Inspector Barnaby» auf ZDFneo lockte 1,65 Millionen (5,1 Prozent) an. Den Fantasyfilm «Charlie und die Schokoladenfabrik» auf Sat.1 verfolgten 1,45 Millionen (4,8 Prozent).

Beim US-Thriller «Auf der Flucht» auf Kabel eins waren 1,24 Millionen (4,3 Prozent) an den Bildschirmen dabei. Die Vox-Doku «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» sahen 1,14 Millionen (3,6 Prozent), die ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» 850 000 (2,6 Prozent) und die RTLzwei-Realitydoku «3 Familien - 3 Chancen! Das große Sozialexperiment» 800 000 (2,6 Prozent) Zuschauer.

© dpa-infocom, dpa:201208-99-612522/2

Nachrichten-Ticker