Reichweitenmessung
«Das Geheimnis des Totenwaldes» war 2020 ein Streaming-Hit

Die AGF Videoforschung weiß es ganz genau: Die zweite Folge des Mehrteilers «Das Geheimnis des Totenwaldes» mit Matthias Brandt war im vergangenen Jahr jenseits der klassischen Ausstrahlung im Ersten.

Dienstag, 05.01.2021, 12:35 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 12:38 Uhr
Der Mehrteiler «Das Geheimnis des Totenwaldes» (Szenenbild mit Silke Bodenbender als Barbara Neder) war 2020 der größte öffentlich-rechtliche Streaming-Hit. Foto: Christiane Pausch

Frankfurt/Main (dpa) - Der Mehrteiler «Das Geheimnis des Totenwaldes» war 2020 der größte öffentlich-rechtliche Streaming-Hit. Das teilte die AGF Videoforschung am Dienstag in Frankfurt mit.

Fast 1,28 Millionen Menschen sahen demnach im Dezember die zweite Folge des Krimis mit Matthias Brandt jenseits der klassischen Ausstrahlung im Ersten. Episode drei derselben NDR-Miniserie folgt mit knapp 1,26 Millionen auf dem zweiten Rang. Platz drei eroberte ab März der Auftakt zum ZDF-Drama «Unterleuten - Das zerrissene Dorf» mit gut 1,15 Millionen.

Auch die Plätze vier und fünf belegt das ZDF: Der mehrteilige Thriller «Mirage - Gefährliche Lügen» von Anfang Juni erreichte mit der Pilotfolge 1,08 Millionen, die Folge vier der Kriegsserie «Das Boot» vom Januar 2020 klickten 1,03 Millionen an.

Die Top Five sind geprägt von Formaten der Öffentlich-Rechtlichen. Die Messung bildet aber alle Anbieter ab, die aktiv an der Messung durch den AGF-Dienstleister Nielsen teilnehmen. Dies sind in erster Linie klassische Fernsehsender, auch private. Internationale Streaminganbieter wie Netflix beteiligen sich nicht an dieser Reichweiten-Messung.

© dpa-infocom, dpa:210105-99-904326/2

Nachrichten-Ticker