Einschaltquoten
Millionen schauen Krimi und Präsidentenansprache

In diesen Zeiten war das Interesse an der Rede des Bundespräsidenten groß. Quotentechnisch enttäuscht verlief das Finale von «DSDS».

Sonntag, 04.04.2021, 10:12 Uhr aktualisiert: 04.04.2021, 10:14 Uhr
Die Ansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stieß auf großes Interesse. Foto: Sandra Steins

Berlin (dpa) - Die Ansprache des Bundespräsidenten zu Ostern und Corona haben am Karsamstag mindestens achteinhalb Millionen Menschen gesehen. Im Schnitt 5,35 Millionen schauten sie ab 20.08 Uhr im Ersten an (18,5 Prozent Marktanteil um diese Zeit), 3,07 Millionen zuvor im ZDF (13,0 Prozent ab 19.17 Uhr).

Bereits 2020 hatte Frank-Walter Steinmeier am Karsamstag eine Rede zur Corona-Pandemie gehalten, die damals allein bei ARD und ZDF mehr als 12 Millionen verfolgten.

Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr lag am Samstag mit Abstand das ZDF vorne. Den Krimi «Ein starkes Team: Gute Besserung» schalteten 7,19 Millionen ein (23,2 Prozent). Auf Platz zwei kam das Erste der ARD mit dem von Jörg Pilawa moderierten «Quiz ohne Grenzen» und 4,09 Millionen Zusehern (14,4 Prozent). RTL und «Deutschland sucht den Superstar - Das große Finale» sahen 2,68 Millionen (10,0 Prozent). 2020 waren es noch mehr als 4,2 Millionen gewesen.

Dahinter lagen die Sat.1-Show «The Voice Kids» mit 1,70 Millionen Zuschauern (5,6 Prozent) sowie der Film «Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere» bei RTLzwei und 1,14 Millionen (3,9 Prozent). Es folgten ProSieben und der Actionthriller «Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben» (1,05 Millionen/3,4 Prozent), Vox und das Sci-Fi-Abenteuer «A World Beyond» (0,94 Millionen/3,1 Prozent) sowie ZDFneo mit dem Monumentalepos «Gladiator» (0,70 Millionen/2,3 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210404-99-80084/3

Nachrichten-Ticker