Einschaltquoten
9,25 Millionen Zuschauer beim neuen Saarland-«Tatort»

Zum Ausklang des Osterwochenendes hatte die Fernsehnation die Qual der Wahl. Das größte Publikum hat sich für den Krimi im Ersten entschieden.

Dienstag, 06.04.2021, 12:16 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 12:18 Uhr
Wer hat Jessi Pohlmann (Caroline Hartig, unten) ermordet? Das Ermittlerteam beginnt mit der Arbeit. Foto: Manuela Meyer

Berlin (dpa) - Der neue «Tatort» aus dem Saarland hat auch mit seiner zweiten Episode eine sehr gute Quote erzielt, blieb diesmal jedoch unter der Zehn-Millionen-Marke.

9,25 Millionen Zuschauer wollten am Ostermontag den Fall «Der Herr des Waldes» sehen. Der Marktanteil betrug 26,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Einschaltquote laut Branchendienst dwdl.de bei 20,6 Prozent. Das Debüt der TV-Kommissare Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) war vor einem Jahr mit etwa 10,5 Millionen am Bildschirm noch erfolgreicher gewesen.

Das ZDF strahlte zum Ausklang der Ostertage ein «Inga Lindström»-Liebesdrama aus, dafür konnten sich 3,95 Millionen Leute (11,2 Prozent) erwärmen. Günther Jauchs Quiz «Wer wird Millionär?» auf RTL holten sich 3,54 Millionen (11,7 Prozent) ins Haus.

Die Investoren-Show «Die Höhle der Löwen» auf Vox lockte 1,87 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent) an. Auf ProSieben war die Elton-John-Biografie «Rocketman» zu sehen - 1,77 Millionen (5,6 Prozent) schauten zu.

Sat.1 hatte den Fantasyfilm «Harry Potter und der Orden des Phönix» im Programm - damit verbrachen 1,73 Millionen (5,5 Prozent) den Abend. Das Jugenddrama «Karate Kid» auf Kabel eins interessierte 950.000 Menschen (3,0 Prozent). Die Realitysoap «Die Geissens - 10 schrecklich glamouröse Jahre bei RTLzwei» guckten 920.000 Zuschauer (2,7 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210406-99-99004/3

Nachrichten-Ticker