Einschaltquoten
Großes Interesse an Sondersendungen über Prinz Philip

Der Tod des Queen-Gatten hat viele Zuschauer auch in Deutschland offenbar berührt. ARD und ZDF ließen das Leben von Prinz Philip in Specials Revue passieren, was ein Millionenpublikum interessierte.

Samstag, 10.04.2021, 10:46 Uhr aktualisiert: 10.04.2021, 10:48 Uhr
Der britische Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bei seinem letzten öffentlichen Auftritt (2017). Foto: Hannah Mckay

Berlin (dpa) - Eine neue Folge der ZDF-Krimireihe «Der Alte» hat bei den Quoten zur besten Sendezeit am Freitagabend vorn gelegen. 6,08 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie Jan-Gregor Kremp als Hauptkommissar Richard Voss um 20.15 Uhr in «Unsterblich» ermittelt.

Das entspricht einem Marktanteil von 18,7 Prozent. Die ARD erreichte mit «Daheim in den Bergen» 4,42 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent).

Das ZDF Spezial mit dem Titel «Prinz Philip - Ein Leben für die Queen», das um 19.25 Uhr startete, schauten sich 4,25 Millionen (15,1 Prozent) an, in der ARD schalteten um 22.15 Uhr 3,36 Millionen (12,1 Prozent) ein für «Philip - Zum Tode des Herzogs von Edinburgh».

Bei der RTL-Tanzshow «Let's Dance» schieden der Schauspieler Erol Sander und die Profitänzerin Marta Arndt aus, das sahen 4,13 Millionen Menschen (14,2 Prozent). Die fünfte Show stand unter dem Motto Sommerparty.

Die Actionkomödie «R.E.D. Älter. Härter. Besser.» auf RTLzwei verfolgten 1,58 Millionen (5,0 Prozent), den Film Jupiter Ascending auf ProSieben 1,17 Millionen (3,8 Prozent) und die Show auf Sat.1 «Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids» 1,13 Millionen (3,6 Prozent). Auf Vox interessierten sich 0,97 Millionen Zuschauer (3,0 Prozent) für «S.W.A.T. - Die Spezialeinheit», auf ZDFneo waren es um 20.15 Uhr bei «Death in Paradise» 0,73 Millionen (2,3 Prozent) und auf Kabel eins für eine weitere Folge von «Criminal Minds» um 20.15 Uhr 0,72 Millionen Zuschauer (2,2 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210410-99-150054/2

Nachrichten-Ticker