Horrorklassiker
«Friedhof der Kuscheltiere»: Noch ein Stephen-King-Remake

Die erste Verfilmung von «Friedhof der Kuscheltiere» erschien 1989. Jetzt kommt ein Remake ins Kino. Und die Regisseure haben aus den Fehlern des Vorgängers gelernt.

Sonntag, 31.03.2019, 17:46 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 10:12 Uhr
Louis (Jason Clarke) entdeckt einen zweiten Friedhof. Foto: Kerry Hayes

Berlin (dpa) - «Carrie» und «Es» waren erst der Anfang: Stephen Kings alte Horrorklassiker mit besseren Effekten und schöneren Schauspielern neu ins Kino zu bringen, ist in Hollywood schwer angesagt.

Jetzt ist «Friedhof der Kuscheltiere» dran. Die erste Version von 1989 war zwar ein Kassenschlager, gilt aber als eine der miserabelsten King-Verfilmungen und hat seinerzeit viele Fans wütend gemacht.

Kevin Kölsch und Dennis Widmyer haben nun aus Fehlern der Vorgänger gelernt. «Friedhof der Kuscheltiere» ist ein Film, der sich detailverliebt an den stärksten Alpträumen des Bestsellers abarbeitet - eine gelungene Umsetzung.

Friedhof der Kuscheltiere,USA 2019, 97 Min., FSK 16, von Kevin Kölsch und Dennis Widmyer, mit Jason Clarke, Amy Seimetz, John Lithgow

Nachrichten-Ticker