Leben in einem Bergdorf
Drama: «Eine Geschichte von drei Schwestern»

Wie sieht das Leben in einem einsamen türkischen Bergdorf aus? Emin Alper erzählt die dramatische Geschichte von drei Schwestern.

Samstag, 30.05.2020, 13:38 Uhr aktualisiert: 01.06.2020, 14:10 Uhr
Reyhan (Helin Kandemir, l) und Nurhan (Ece Yüksel) wachsen in einem Bergdorf auf. Foto: --

Berlin (dpa) - Manche Filme zeigen einem besonders schöne Orte. So ist es auch bei «Eine Geschichte von drei Schwestern». Regisseur Emin Alper erzählt von einem einsamen Bergdorf in der Türkei. Im Mittelpunkt stehen drei Schwestern, die zum Arbeiten geschickt wurden, nacheinander aber in ihre Heimat zurückkehren.

Der Film erzählt viel über fehlende Gleichberechtigung von Mann und Frau, über Arbeitslosigkeit und mangelnde Perspektiven. Nachdem der Film 2019 im Wettbewerb der Berlinale lief, kommt er nun ins Kino.

Eine Geschichte von drei Schwestern, Türkei/Deutschland/Niederlande/Griechenland 2019, 108 Min., FSK o.A., von Emin Alper, mit Cemre Ebüzziya, Ece Yüksel, Helin Kandemir, Kayhan Açıkgöz

Nachrichten-Ticker