Musik
Musiker und Schauspieler Med Flory gestorben

New York (dpa) - Der Musiker und Gründer der Grammy-prämierten Band Supersax, Med Flory, ist tot. Die Veranstalter der Grammys bestätigten seinen Tod per Mitteilung am Sonntag.

Montag, 17.03.2014, 16:27 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.03.2014, 15:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 16:27 Uhr

Der « Los Angeles Times» vom Wochenende zufolge war Flory bereits am vergangenen Mittwoch im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Hollywood gestorben. Der 1926 im US-Bundesstaat Indiana geborene Flory war sowohl als Musiker mit Klarinette und Saxofon als auch als Schauspieler erfolgreich. Er spielte unter anderem in TV-Serien wie «Lassie» und «Bonanza» mit. «Seine Arbeit in Musik und Schauspielerei wird weiterleben und nachfolgende Generationen inspirieren», hieß es in der Mitteilung der Grammy-Veranstalter.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2328991?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Freier Eintritt für junge Leute
Das Museum für Naturkunde gehört für Kinder zu den attraktivsten der 18 LWL-Museen.
Nachrichten-Ticker