Nach Vorwürfen
Veröffentlichung von Ryan-Adams-Album gestoppt

Sieben Frauen hatten sich dem Musiker unter anderem kontrollierendes Verhalten vorgeworfen. Nun wurde die Veröffentlichung seines neuen Albums «Big Colors» vorerst gestoppt.

Samstag, 16.02.2019, 11:30 Uhr aktualisiert: 16.02.2019, 11:36 Uhr
Foto: Dan Hallman

New York (dpa) - Nach Vorwürfen von sexuellem Fehlverhalten und Manipulation gegen den US-Musiker Ryan Adams ist die Veröffentlichung seines neuen Albums «Big Colors» vorerst gestoppt worden. Hintergrund ist ein Bericht der «New York Times», in dem sieben Frauen ihm unter anderem kontrollierendes Verhalten vorwerfen.

Darunter ist auch Adams Ex-Frau Mandy Moore. «Big Colors» sollte am 19. April auf Ryans eigenem Label Pax-Am erscheinen. Tickets zu Konzerten seiner Tournee, die den 44-Jährigen im Juni auch in fünf deutsche Städte führt, waren am Freitag nach wie vor verfügbar.

WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker