Rock & Roll Revolution
Schau feiert legendären Konzertveranstalter Bill Graham

Der Mann ist eine Legende: Als Konzertveranstalter hat Bill Graham mit Stars wie Jimi Hendrix und Led Zeppelin zusammengearbeitet. In New York wird er jetzt in einer Ausstellungen gewürdigt

Freitag, 06.03.2020, 10:22 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 10:28 Uhr
Bill Graham ist ein Big Player der Rock & Roll Revolution. Foto: Christina Horsten

New York (dpa) - Der 1991 bei einem Hubschrauber-Unglück ums Leben gekommene deutsch-amerikanische Konzertveranstalter Bill Graham wird in New York mit einer großen Ausstellung geehrt.

Graham sei «einer der einflussreichsten Konzertveranstalter aller Zeiten» gewesen, hieß es von der New-York Historical Society, wo die Ausstellung «Bill Graham and the Rock & Roll Revolution» bis zum 23. August zu sehen ist. Gezeigt werden unter anderem Poster, Fotos und Videos aus Grahams jahrzehntelanger Karriere.

Geboren wurde Graham als Wolfgang Grajonca 1931 in eine jüdische Familie in Berlin hinein, die kurz darauf vor den Nationalsozialisten fliehen musste. Graham wurde von einer New Yorker Familie adoptiert und begann in den 50er und 60er Jahren mit Bands zusammenzuarbeiten.

Bald gehörten die berühmtesten Musikgruppen und Sänger der Zeit zu seinen Auftraggebern - unter anderem Grateful Dead, Jefferson Airplane, Jimi Hendrix, Santana, Led Zeppelin und die Rolling Stones. Zudem betrieb Graham beliebte Musikclubs in New York und San Francisco.

Nachrichten-Ticker