Offizielle Deutsche Charts
Frei.Wild und Capital Bra an der Spitze

Mit ihrem «Corona Quarantäne Tape» landet die Band Frei.Wild auf dem Album-Thron. Neuer Spitzenreiter bei den Singles ist «Nicht verdient» von Capital Bra & Loredana.

Freitag, 08.05.2020, 16:27 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 16:30 Uhr
Der Rapper Capital Bra landet bei den Singles auf der Eins. Foto: Uli Deck

Baden-Baden (dpa) - Die Rockband Frei.Wild hat den ersten Platz der Album-Charts mit «Corona Quarantäne Tape» erobert. Das Werk steige vom 60. auf den ersten Platz, die Musiker könnten damit ihr sechstes Nummer-1-Album feiern, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Einen neuen Spitzenreiter gibt es auch bei den Single-Charts: «Nicht verdient» von Capital Bra & Loredana ist die neue Nummer eins.

Die zweiten Plätze sind in beiden Rubriken unverändert: Bei den Alben ist es Ramon Roselly, Sieger der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar», mit «Herzenssache», bei den Singles Ufo361 mit «Emotions».

Die neue Platte «Saunaclub» von Swiss & Die Andern startet bei den Alben auf dem vierten Platz, Edo Saiya steigt mit «The Entire History Of You» auf dem fünften Rang ein. Ufo361 rutscht von der Spitze auf Position drei mit «Rich Rich».

Bei den Singles steht Shirin David mit «90-60-111» jetzt auf der Drei, The Weeknd ist mit «Blinding Lights» laut der Mitteilung auf der Vier. Neu auf dem fünften Platz ist Kontra K mit «Namen».

Nachrichten-Ticker