Retro ist cool
Busty And The Bass: Soul-Sounds alter Schule

Im R&B sind derzeit diverse Erneuerer unterwegs. Wer seinen Soul- und Funk-Sound lieber traditionell mag, der ist bei Busty And The Bass an der richtigen Adresse.

Dienstag, 01.09.2020, 11:24 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 11:26 Uhr
Acht Männer für den Soul: Busty And The Brass aus Montreal. Foto: Vincent Bergeron

Berlin (dpa) - Na klar, es ist total «retro», was die Band Busty And The Bass auf ihrem Album «Eddie» macht. Funk, Soul, Hip-Hop und Jazz werden hier nicht neu erfunden, der Innovationswille der achtköpfigen Truppe aus Montreal tendiert gegen Null. Aber schön ist's halt doch.

Das Mitte August auf dem Label Arts & Crafts (Vertrieb: Caroline/Universal) erschienene Werk wäre in normalen Zeiten «vor Corona» ein sicherer Kandidat für ausgelassene Open-Air-Tanzpartys gewesen. Die Bläser erinnern an frühere Sommermusik-Spezialisten wie Earth Wind & Fire. Groovige, Midtempo- und balladeske Songs wechseln sich wunderbar harmonisch ab, die Sänger haben alles drauf, was Soul aus dem Hause Motown in den 70er Jahren so toll machte.

Wer sich von den derzeit modischen R&B-Erneuerungen mit skelettierten Beats, dünnen Melodien und hochgepitchten Autotune-Stimmen genervt fühlt, wird auf «Eddie» also viel Gutes finden. Zumal das Album prominente Gäste wie die Electro-Funk-Ikone George Clinton (Parliament, Funkadelic) und R&B-Sängerin Macy Gray (auf der Single «Out Of Love») zu bieten hat.

Die aus Kanadiern, US-Amerikanern und Musikern beider Staatsbürgerschaften bestehende Band hat eine mehr als respektable Entwicklung hinter sich - von einer instrumentalen Jazz-Band der McGill University in Montreal auf internationale Bühnen. Nach den EPs «Glam» (2015) und «Lift» (2016) sowie dem 2017er Studiodebüt «Uncommon Good» gehen die Retro-Soulfunker ihren traditionsverbundenen Weg selbstbewusst weiter.

Auf Live-Auftritte mit diesem temperamentvollen Sound - hoffentlich dann 2021! - darf man sich freuen. «Wir wollen den Leuten letztlich nur Freude bringen», heißt es von Busty And The Bass. «Wir hoffen, dass "Eddie" ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.» Das sollte gelingen.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-345781/4

Nachrichten-Ticker