Polizei warnt
Trickbetrüger erfolgreich

Appelhülsen -

Sie geben sich als Polizisten aus und versuchen, ältere Menschen um Hab und Gut zu erleichtern. Im Kreis Coesfeld sind wieder Trickbetrüger unterwegs. Bei einer Appelhülsenerin waren die Täter erfolgreich.

Montag, 11.11.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 19:34 Uhr
  Foto: Anne Eckrodt

Im Kreis Coesfeld sind wieder Trickbetrüger unterwegs. Insgesamt zwölf Anzeigen wegen der Betrugsmasche der falschen Polizisten liegen der Polizei Coesfeld bislang vom vergangenen Wochenende vor.

Die Tatorte liegen größtenteils in Lüdinghausen, Senden und Dülmen. In einem Fall an der Lindenstraße in Appelhülsen waren die Betrüger erfolgreich, teilte die Polizei am Montagnachmittag mit.

Mit dem bekannten Trick, dass angeblich Einbrecher festgenommen wurden, bei denen ein Zettel mit dem Namen der Geschädigten aufgefunden wurde, meldeten sich die Täter am Sonntag gegen 23 Uhr bei einer 87-jährigen Appelhülsenerin. Die unbekannten Täter überzeugten die Seniorin. Kurz vor Mitternacht übergab sie dem falschen Polizeibeamten Schmuck und eine EC-Karte.

„Zum Glück handelte es sich bei dem Schmuck größtenteils um Modeschmuck und die Bankkarte konnte gesperrt werden“, berichtet die Polizei.

Die Frau beschreibt den Mann als ca. 175 bis 180 cm groß, etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit hellen, kurzen Haaren. Er war bekleidet mit einer hellen Hose und einem hellen Oberteil.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Coesfeld, ✆ 0 25 41/1 40, oder Dülmen, ✆ 0 25 94/79 30, zu melden.

Nachrichten-Ticker