Probleme bei Internet-Zugängen
Massive Störungen bei Online-Diensten

Berlin -

Bei diversen Online-Diensten in Deutschland sind am Mittwoch massive Probleme aufgetreten, die auch am Donnerstagmorgen anhielten. Auf dem Portal „allestörungen.de“ gab es in Deutschland seit dem Nachmittag einen massiven Anstieg von Störungsmeldungen.

Donnerstag, 14.11.2019, 07:20 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 08:38 Uhr
Das Logo des sozialen Netzwerks Twitter ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen. Foto: Monika Skolimowska

Betroffen waren demnach etwa Twitter, Yahoo Mail, Amazon, Netflix, Google, Youtube, World of Warcraft und Snapchat. Der konkrete Grund für die Störungen blieb bisher unklar. Dass verschiedenste Anbieter betroffen waren, könnte auf Probleme bei gemeinsam genutzter Netz-Infrastruktur hinweisen.

Mehr als 3000 Meldungen gab es wegen Problemen bei Netflix. Für Instagram waren es mehr als 800 Meldungen, für Amazon knapp 700, für Youtube rund 600. Der konkrete Grund blieb bisher unklar. Dass verschiedenste Anbieter betroffen waren, könnte auf Probleme bei gemeinsam genutzter Netz-Infrastruktur hinweisen.

Laut Vodafone ebbten die Beschwerden am Abend ab. Die Probleme hätten nicht bei den Netzbetreibern bestanden, hieß es. Probleme hätte es bei Internet-Zugängen gegeben, nicht aber im Netz der Betreiber. Bei Vodafone habe es zumindest im Mobilfunk am späten Nachmittag etwa eine Dreiviertelstunde lang «Kapazitätseinschränkungen» gegeben. Davon seien 13.000 Vodafone-Kunden bundesweit betroffen gewesen.

Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker