Synthetische Fasern wählen
Dunkle Kleidung schützt Babys am besten vor der Sonne

Die Haut von kleinen Kindern ist wesentlich sonnenempfindlicher als die von Erwachsenen. Doch wie können Eltern ihren Nachwuchs vor zu starker UV-Strahlung schützen?

Montag, 04.06.2018, 15:26 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 04.06.2018, 15:21 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 04.06.2018, 15:26 Uhr
Wenn die Sonne brennt: Die Haut von Babys sollte mit Kleidung vor zu viel UV-Strahlung geschützt werden. Foto: Arno Burgi

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kleidung schützt das Baby am wirkungsvollsten gegen UV-Strahlen. Dunklere Stoffe aus synthetischen Fasern sind engmaschiger gewebt als Baumwollstoffe und halten Strahlen besonders effektiv fern.

Wer ganz sichergehen möchte, kann spezielle UV-Schutzkleidung kaufen. Sie garantiert Sonnenschutz auch bei Nässe oder Dehnung des Stoffs, heißt es in der Zeitschrift «Baby und Familie» (Ausgabe 06/2018).

Lässt sich direkte Sonne nicht vermeiden, sollten Babys und Kleinkinder an allen unbedeckten Körperstellen mit einer geeigneten Sonnencreme eingerieben werden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5792947?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201020%2F
Das perfekte Dinner: Um Haaresbreite geschlagen
V.l.: Eva, Hanni, Gastgeber Claus, Filippi und Eduardo „Eddi“
Nachrichten-Ticker