Tipp für Großeltern
Enkelkinder ihre eigenen Spielregeln ausdenken lassen

Die Regeln eines neuen Gesellschaftsspiels zu lernen, kann mühsam sein - nicht nur für Kinder. Haben Großeltern ein neues Spiel gekauft, sollten sie gerade den Kleinen genügend Freiraum geben, das Spiel auf eigene Art zu entdecken.

Freitag, 29.06.2018, 05:02 Uhr

Jedes Spiel hat Regeln, aber warum nicht die Kinder ihre eigenen Regeln erfinden lassen? Foto: Martin Gerten

Erlangen (dpa/tmn) - Haben Oma oder Opa ein neues Tischspiel angeschafft, erklären sie ihrem Enkel als erstes meistens die Regeln. Kleine Kinder erfinden aber gern ihre eigene Art, ein Spiel zu spielen, sagt Anne Link, die als gelernte Erzieherin einen Bastelblog für Großeltern betreibt.

Sie rät, das Kind einfach mal machen zu lassen: «Das fördert die Fantasie des Kindes und sorgt außerdem dafür, dass ihm das Spiel nicht so schnell langweilig wird», sagt sie. Sind die Kinder älter, bleibt immer noch genug Zeit, ihnen die Regeln der einzelnen Spiele beizubringen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5859215?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201020%2F
„Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Nachrichten-Ticker