Finanzen
Kreditvergabe an Unternehmen – Worauf muss man achten?

Die Kreditvergabe an Unternehmen ist ein wichtiger Baustein einer funktionierenden Wirtschaft. Die Betriebe brauchen Geldmittel, um Investitionen tätigen, Innovationen vorantreiben und mit Krisen umgehen zu können. Entsprechend groß ist das Interesse solcher Firmen an Unternehmenskrediten.

Freitag, 05.06.2020, 08:54 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 09:12 Uhr
Foto: Photo by Michael Longmire on Unsplash

Es gibt eine Vielzahl an Branchen, die mit Unternehmenskrediten arbeiten, wobei langfristige Kredite besonders stark nachgefragt sind. Insbesondere die Sparkassen genießen ein großes Vertrauen, aber auch andere Kreditgeber werden gerne genutzt. Kredite der Bundesregierung werden über die sogenannte KfW-Bank abgewickelt.

Unternehmen interessieren sich aktuell sehr für Kredite

Kreditgeber können sich momentan über eine hohe Nachfrage nach Unternehmenskrediten freuen. Die Redaktion des Finanzportals Kreditvergleich.net hat die vierteljährlich veröffentlichten Daten der Deutschen Bundesbank zur Kreditvergabe an Unternehmen ausgewertet. Dabei zeigt sich, dass die Kreditvergabe an Unternehmen im ersten Quartal 2020 um 2,49% gestiegen ist.

Sie hat somit ein Volumen von 1,6 Billionen Euro erreicht. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit 85,4 Milliarden Euro mehr hat in der Branche ein Wachstum von 5,6% stattgefunden.

Offensichtlich sind Unternehmen derzeit sehr daran interessiert, liquide zu sein. Einerseits geht es darum, mit der aktuellen Corona-Krise klarzukommen und andererseits, Investitionen zu tätigen und Innovationen zu fördern , die ein wirtschaftliches Arbeiten in der Zukunft sicherstellen.

In diesen Branchen kommen die meisten Kredite an

Aktuell findet die Kreditvergabe an Unternehmen vor allem in drei großen Branchen statt. Der Dienstleistungssektor erhält mit 816,618 Milliarden Euro die meisten Unternehmenskredite. Selbstständige sind ebenfalls auf Geldmittel angewiesen und haben daher Kredite mit einem Volumen von 450,62 Milliarden Euro aufgenommen. Auf Platz drei landet das verarbeitende Gewerbe mit immerhin noch 155,79 Milliarden Euro.

Kreditgeber sollten sich die Branche genau anschauen, in der das jeweilige Unternehmen tätig ist. Hierdurch lässt sich genau abschätzen, welche Gewinnerwartungen für die Zukunft realistisch sind und ob sich eine Kreditvergabe für beide Seiten lohnt.

Derzeit werden Kredite vor allem zur Abfederung der Folgen der Corona-Krise benötigt. Gleichzeitig findet in den Betrieben nach wie vor eine digitale Transformation statt. Hier müssen Gelder in neue Maschinen und Technologien investiert und Mitarbeiterschulungen bezahlt werden. In einer aktuellen Bitkom-Studie geben 75% der Unternehmen an, dass sie der Digitalisierung offen gegenüberstehen und diese für wichtig halten.

Außerdem geben viele Betriebe eine Menge Geld für die Forschung und die Entwicklung von Innovationen aus. Abhängig von der Zielsetzung eines Projekts und dessen Dauer bieten sich andere Kreditformen und Kreditgeber an.

Langfristige Kredite sind stark nachgefragt

Für Kreditgeber ist es interessant zu wissen, dass sich Unternehmen vor allem für langfristige Kredite interessieren. 71,88 % aller vergebenen Kredite entfallen auf langfristige Angebote. Die Unternehmen sind bereit, sich langfristig zu binden, um Finanzmittel zu generieren und dauerhaft Liquide zu sein. Für Kreditgeber ist das eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie müssen einschätzen können, wie die Entwicklung eines Unternehmens nicht nur im Folgejahr oder in den nächsten fünf Jahren aussehen wird, sondern langfristig. Nur wer eine solche Einschätzung professionell durchführt, kann geeignete Kreditnehmer finden.

Kurz- und mittelfristige Kredite sind in etwa gleich stark nachgefragt. Kurzfristige Kredite wurden an 14,38 % der Unternehmen vergeben und 13,75 % erhielten mittelfristige Finanzierungen. Bei solchen Krediten geht es in der Regel nicht darum, langfristige Unternehmenskonzepte umzusetzen und beispielsweise eine digitale Transformation durchzuführen. Stattdessen benötigen die Betriebe Geldmittel für eine konkrete Anschaffung oder ein anstehendes Projekt, die bereits nach relativ kurzer Zeit zurückgezahlt werden können.

Unternehmen vertrauen den Sparkassen besonders stark

Es zeigt sich deutlich, dass viele Unternehmen bei der Aufnahme von Krediten den Sparkassen vertrauen. Von dem gesamten Kreditvolumen wurden 33,67 % von den Sparkassen vergeben. Die Kreditvergabe an Unternehmen ist somit eine Vertrauenssache auf beiden Seiten. Sowohl die Kreditgeber wollen Sicherheiten, dass sie ihr Geld wiederbekommen. Auf der anderen Seite möchten die Betriebe einen zuverlässigen Kreditgeber haben, auf den sie sich bei Fragen und Problemen jederzeit verlassen können.

Die Sparkassen sind allerdings von den Kreditbanken dicht gefolgt. 32,49 % der vergebenen Kredite stammen von ihnen. Etwas abgeschlagen sind die Kreditgenossenschaften mit 21,89 %. Die Landesbanken haben immerhin 11,95 % des Kreditvolumens vergeben. Außerdem vergibt die KfW-Bank aktuell sehr viele Unternehmenskredite.

Offensichtlich besteht seitens der Unternehmen ein großes Interesse daran, einen Kreditgeber zu finden, bei dem sie sich gut aufgehoben fühlen. Sie nehmen das benötigte Geld nicht von irgendwem, sondern vergleichen die einzelnen Anbieter sehr genau. Hierbei geht es um verschiedene Kriterien wie die Kredithöhe, die Zins- und Tilgungsbedingungen, das benötigte Eigenkapital, die Sicherheiten, die Schufa und vieles mehr. Unternehmen sind heutzutage sehr genau über die verschiedenen Kreditkonditionen informiert und vergleichen sehr genau.

Die Bundesregierung vergibt Kredite über die KfW-Bank

Gerade in Krisenzeiten sind Unternehmen darauf angewiesen, schnelle und unbürokratische Hilfe vom Staat zu bekommen. Speziell in der aktuellen Corona-Krise funktioniert die Kreditvergabe an Unternehmen durch die Bundesregierung effizient und unbürokratisch. Allerdings sind sich nicht alle Beteiligten sicher, ob dieses Vorgehen für die Unternehmen am besten geeignet ist. Einige sind Befürworter von Zuschüssen für stark von der Krise betroffene Betriebe, wohingegen andere davon überzeugt sind, dass Kredite statt Zuschüsse besser sind. Für die Kreditvergabe hat die Bundesregierung die KfW-Bank. Aktuell funktioniert die Kreditvergabe über dieses Institut wirklich gut.

Nachrichten-Ticker