Mode
Das perfekte Outfit für eine Gartenparty

Endlich sind Gartenpartys zurück. Das Wetter ist mild, die Ausgangsbeschränkung liegt in der Vergangenheit und man trifft endlich Freunde, die man länger nicht mehr gesehen hat. Wie sehr hat man sich darauf gefreut, wieder gemeinsam in entspannter Runde den Sommer genießen zu können. Wenn man sich an die Planung eines sommerlichen Outfits macht, fallen einem sofort luftige und leichte Stoffe ein. In dem Artikel findet man ein paar Anregungen und Tipps, was es für Möglichkeiten gibt und wie man die Trends 2020 integrieren ideal kann.

Montag, 03.08.2020, 12:11 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 09:22 Uhr
Foto: Photo by Ben Rosett on Unsplash

No Gos

Ein wichtiger Hinweis vorneweg, der eigentlich selbstverständlich sein sollte, man aber gerne vergisst. Gartenpartys finden in der Regel in einem Garten statt. Allerdings bedeutet das auch für die Frau, dass sie unebenen Untergrund berücksichtigen muss und die Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie teilweise auf Wiese oder Gras laufen muss. Absolute No Gos, die man immer beachten sollte:

  • Zu kurze Kleider: ungeeignet, wenn man sich auf dem Boden setzen möchte
  • High Heels/Pumps: Gefahr, dass man mit dem Absatz im Gras stecken bleibt
  • Schwarz: heizt sich schnell auf

Gartenpartys im Hochsommer

Im besten Fall strahlt die Sonne heiß vom Himmel und einer unterhaltsamen Gartenparty steht nichts im Weg. Im Grunde ist es egal, ob man ein Kleid, eine Hose oder einen Rock trägt. Leichte Stoffe und sommerliche Farben sind eigentlich alles, was man für ein stilsicheres Outfit braucht. In diesem Fall sind luftige Kleider auf jeden Fall eine gute Wahl. Diese stehen Frauen jeden Alters und man kann sie durch geschickt eingesetzte Accessoires verschiedenen Anlässen anpassen.

Blumenprints

Wer es gerne verspielter haben möchte, setzt auf bunte Blumenprints. Ein leichtfallendes Maxikleid in einer auffälligen Farbe kombiniert man am besten mit schlichten Sandaletten mit kleinen Riemchen. Für einen dramatischeren Auftritt wählt man eine große Sonnenbrille und auffällige Ohrringe. Die Harre kann man sowohl in langen Locken offen über die Schulter tragen, als auch mit einer Spange zu einem Dutt binden, um die Silhouette noch zu strecken. Ist einem der Allover-Print zu viel, kann man auch nur einen Rock im floralen Design wählen und kombiniert ein einfarbiges Oberteil dazu.

Weiß

Mag man es lieber etwas schlichter und eleganter, ist die Farbe Weiß der ideale Partner. Das kleine Weiße ist 2020 das It-piece und darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Entgegen seinem Namen geht es meist bis zum Knie, manchmal sogar bis zum Knöchel. Wer eher der Hosentyp ist, wählt eine weiße Culotte oder Shorts und ein seidiges Top. Weiße Schuhe, gerne auch Sneaker, sowie goldener Schmuck ergänzen den Style elegant. Wem das zu einfarbig ist, greift für einen Farbtupfer zu auffälligem buntem Schmuck in Türkis oder Rot. Bei offenen Haaren kann man zu Weiß auch perfekt einen sommerlichen übergroßen Hut aus Bast kombinieren.

Weiß man im Voraus, dass es bei der Gartenparty einen Pool gibt, sollte man bereits gut gerüstet einen Bikini oder Badeanzug unter seinem Outfit tragen, um jeden Moment ins Wasser springen zu können.

Outfit für durchwachsenere Tage

Jeder Sommer bringt auch mal weniger heiße Tage mit sich. Falls sich so einer bei der nächsten Gartenparty anbahnt, braucht man nicht verzweifeln. Am besten greift man zu einer langen, luftigen Hose mit bunten Mustern oder zu einer schlichten einfarbigen Bermuda, die dieses Jahr jede Frau ihr Eigen nennen sollte. Statt eines Tops wählt man lieber eine leichte Bluse mit Ärmeln, die man elegant in die Hose stecken kann. Solche Tage sind zudem der ideale Vorwand, um seinen neuen Sommerpullover aus dem Schrank zu holen. In der Trendfarbe Flieder passt er besonders gut zu hellen Kleidungsstücken und macht mit einem dünnen Taillengürtel jedes Sommerkleid windfest. Ist einem das noch zu frisch, geht man einen Schritt weiter in Richtung Spätsommer und wirft sich einen Poncho um, den man dick um sich herumwickeln kann. Bei der Schuhwahl sollte man dabei auf Sommerboots in Naturtönen setzen, die auch bei leichten Regen die Füße trocken halten.

Geschäftliche und festliche Gartenpartys

Besucht man geschäftlich eine Gartenparty, muss die Kleidung etwas förmlicher sein. Ein Hosenanzug ist hier eine gute Wahl. Um darin nicht unschön das Schwitzen anzufangen, empfehlen sich helle Farben und Stoffe wie Leinen. Lange Hosen halten Mücken besser von den Beinen fern, aber auch ein elegantes Kleid ist möglich. Man sollte dieses dann jedoch mit Sandalen statt mit Sneakern kombinieren.

Bei festlichen Anlässen, wie einer Verlobungsfeier, ist der Dresscode zwar weniger formell, allerdings sollte er dennoch elegant sein. Im Zweifel wählt man einen Jumpsuit.Diesen gibt es überwiegend in leichten Stoffen, was ihn ideal für den Sommer macht. Mit diesem Einteiler ist man immer perfekt angezogen . Kombiniert man ihn mit einem Blazer, wird er gleich eleganter. Nach etwaigen Zeremonien kann man diesen dann bei heißen Temperaturen gerne ablegen. Turnschuhe wie auch Sandalen runden das Outfit ab.

Nachrichten-Ticker