Multimedia
Weniger ist mehr: Gezielte Werbung kommt an

Ohne Werbung geht es nicht – das weiß jeder Unternehmer. Nur wenn wir unseren Namen und unsere Marke der Welt präsentieren, kann sie auch wahrgenommen werden. Doch wie man am besten auf sich aufmerksam macht und Kunden langfristig bindet, darüber scheiden sich die Geister. Der zentrale Erfolgsfaktor ist die gezielte Werbung – das heißt so viel, dass wir nicht alle Kunden über einen Kamm scheren können.

Mittwoch, 23.09.2015, 15:04 Uhr

Die eigenen Stärken kennen

Während früher einfach eine Anzeige in der Zeitung geschaltet oder ein Plakat in der Stadt angebracht wurde, so sind die heutigen Kunden deutlich anspruchsvoller geworden. Sie wollen direkt angesprochen werden und sofort verstehen, warum Sie dieses eine Produkt kaufen oder sich für einen bestimmten Dienstleister entscheiden sollen.  Um das zu erreichen müssen wir den Kunden auf einen Blick klar machen, was das Unternehmen anbietet, worum es geht und welchen Vorteil wegen gegenüber anderen anbieten.

Hier kommt der sogenannte USP, die „Unique Selling Preposition“, also das Alleinstellungsmerkmal, ins Spiel. Jedes Unternehmen sollte sich also überlegen, worin es sich von seinen Konkurrenten unterscheidet. Und zwar am besten, bevor für die Firma geworben wird. Das ist nicht immer einfach, denn ein Friseur schneidet nun mal Haare, eine Werkstatt repariert Autos – doch es muss nicht immer die Dienstleistung selbst sein, die uns von anderen abhebt. Auch Freundlichkeit, Kundenkontakt, Schnelligkeit oder Zuverlässigkeit können ein besonderes und sehr erfolgreiches Alleinstellungsmerkmal sein.

Stärken gezielt kommunizieren

Wenn Sie wissen, was Ihr Unternehmen besonders macht, dann haben Sie schon einen wichtigen Schritt geleistet. Nun geht es darum, das auch Ihren Kunden klar zu machen. Im besten Fall funktioniert dies über Kundenkontakt. Nichts ist so wirkungsvoll, wie das persönliche Gespräch. Auf fremde Menschen zu zugehen ist natürlich nicht gerade einfach. Das Eis brechen sogenannte Give-Aways, also kleine Werbegeschenke, die sie Ihren Kunden mit auf den Weg geben können. Auf diese Weise behalten die Interessenten Sie nicht nur im Kopf, sondern auch in der Hand. D

Die Auswahl für Werbegeschenke ist riesig, sodass Sie garantiert etwas finden, das auch zu Ihrem Unternehmen passt. Im Bereich der Werbeartikel ist der Onlineshop hach.de einer der führenden Anbieter, da er neben einer großen Auswahl an Produkten, wie zum Beispiel:

- Schlüsselanhänger

- Trinkbecher, Tassen

- USB Stick

- Werkzeugsets

 

auch individuelle Bestellmöglichkeiten zu günstigen Preisen anbieten. Gerade für Unternehmen, die neu in den Bereich der Give-Aways einsteigen wollen, ist Hach optimal, um sich einen Eindruck über die Möglichkeiten in diesem Bereich zu verschaffen und verschiedene Produkte auszuprobieren.

Die richtigen Mittel wählen

Überlegen Sie sich bei der Auswahl aber unbedingt vorher, welche Artikel wirklich sinnvoll sind und auch zur Zielgruppe passen. Als Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich wäre ein Feuerzeug vielleicht nicht angemessen und zu einem Online-Shop passt ein Einkaufschip nicht ganz so gut. Kugelschreiben funktionieren immer und werden gerne mitgenommen, allerdings nur selten wirklich genutzt. Wer Kreativität beweist ist auf der sicheren Seite – entscheiden Sie sich lieber für moderne oder ausgefallene Artikel und geben Sie diese nur an gezielte Interessenten, z.B. auf einer Messe, ab.

Sich finden lassen

Wenn der Kontakt zum Kunden erst einmal hergestellt ist, dann gilt es, es ihm möglichst leicht zu machen, Sie zu kontaktieren. Auf ihren Werbegeschenken werden Sie neben Ihrer Telefonnummer sicher auf die eigene Webseite angegeben haben. Das ist Pflicht, denn ohne Web-Auftritt funktioniert heutzutage gar nichts mehr. Auch wenn Sie kein Vermögen für eine Internetseite ausgeben möchten, so gibt es heutzutage doch diverse Anbieter, mit denen auch Technikmuffel leicht eine Seite zusammenbauen können. Auch hier gilt die Devise: weniger ist mehr. Kommunizieren Sie Ihre Stärken und Vorteile, machen Sie klar, was Sie anbieten und wie man Sie am besten kontaktieren kann. Das Ganze wird abgerundet mit hochwertigen Bildern. Schauen Sie sich ruhig bei Ihren Konkurrenten um und lassen Sie sich inspirieren, wie sich andere im Internet präsentieren. Aber Vorsicht: Abschreiben oder Fotos klauen ist verboten und kann zu einer Anzeige führen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3527533?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201046%2F
„Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Nachrichten-Ticker