Neues von der IPW-Messe
Ausweichziel für die USA: Kanada als Reiseland boomt

Des einen Leid ist des anderen Freud: Manch ein Urlauber meidet derzeit die USA. Die Touristen verbringen die schönste Zeit des Jahres lieber im Nachbarland der Vereinigten Staaten.

Donnerstag, 08.06.2017, 13:25 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.06.2017, 09:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.06.2017, 13:25 Uhr
Kanada obenauf: Das Land mit dem Ahornblatt auf der Flagge wird in diesem Jahr bei vielen deutschen Reiseveranstaltern deutlich stärker gebucht als 2016. Foto: Chris Melzer

Washington (dpa/tmn) - Präsident Donald Trump ist derzeit eher keine Werbung für Urlaub in den USA. Das Nachbarland Kanada hingegen erlebt gerade einen regelrechten Touristenboom.

Von bis zu 30 Prozent mehr Gästen im Vergleich zu 2016 berichten deutsche Reiseveranstalter auf der Reisemesse IPW (3. bis 7. Juni) in Washington. «Kanada ist ein Ausweichziel», sagt Jörn Krausser von Dertour mit Blick auf die USA.

Im Gegensatz zum US-Dollar ist der kanadische Dollar im Verhältnis zum Euro derzeit günstig. Und der Eintritt in alle Nationalparks Kanadas ist in diesem Jahr frei - der Grund dafür ist das 150-jährige Bestehen des Landes.

Reiseland Kanada

Kanada ist als Reiseziel besonders bei Deutschen sehr beliebt. Die Redaktion hat Tipps für einen Urlaub auf der anderen Seite des Atlantiks zusammen gestellt. Sie finden sie hier.

...

 

Mythos Kanada

1/26
  • 090927-0278

    Traumurlaub: Mit dem Wohnmobil durch die Rocky Mountains.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein indianisches Glückssymbol: Der Inukshuk. Dieser steht in Vancouver.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Dieser Zug gehört zum Stolz des Landes: Der "Canadian" braucht für die Reise von Toronto nach Vancouver dreieinhalb Tage.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Spezialität in Nova Scotia: Hummer, hier präsentiert von TV-Koch Alain Bosse ("The kilted chef").

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Manche Ecken sind nur per Wasserflugzeug zu erreichen - wie der Little Doctors Lake im Nahanni National Park in den Northwest Territories.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Nur für Mutige: Rundgang auf dem Dach des CN-Towers in Toronto.

    Foto: CN Tower
  • Postkartenidylle: Peggy's Cove in Nova Scotia an der Ostküste.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gletscher-Touren mit Spezialbussen werden auf dem Columbia Icefield in den Rocky Mountains angeboten.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prägnante Kulisse: Toronto.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Metropole im Westen: Vancouver.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Traumurlaub: Mit dem Wohnmobil durch die Rocky Mountains.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Traumurlaub: Mit dem Wohnmobil durch die Rocky Mountains.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Lunenburg in Nova Scotia.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • In der Provinz Quebec wird französisch gesprochen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Niagara-Fälle gehören zu den touristischen Highlights.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prairie-Romantik in Saskatchewan.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Auf einem Friedhof in Halifax wurden die Opfer der Titanic begraben.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Aus der Luft: Vancouver.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Niagara-Fälle.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Malerisch: Lunenburg in Nova Scotia.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Lunenburg

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Nahanni National Park in der Northwest Territories ist nur mit einem Wasserflugzeug zu erreichen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Beim Festival Le Grand Tintamarre in Caraquet, New Brunswick, wird immer am 15. August die französische Kultur gefeiert.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Interessante Warnschilder in New Brunswick . . .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Provinz leuchtet blau-weiß-rot: New Brunswick an der Ostküste.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Bär gehört zum Mythos Kanada - hier ein Schwarzbär in New Brunswick.

    Foto: Gunnar A. Pier

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4911945?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201054%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker