Tolle Städtereisen
Tipps für den nächsten Kurztrip: Diese 5 Orte sind einfach winterschön

Meerjungfrauen, Thermalbäder, Monsterwellen – wir stellen fünf europäische Metropolen vor, die Sie in diesem Winter besuchen sollten.

Dienstag, 10.12.2019, 08:52 Uhr aktualisiert: 10.12.2019, 09:06 Uhr
Foto: Photo by Julien Widmer on Unsplash

Koffer gepackt, Ski verstaut und ab geht’s auf die Piste? Kann man machen, muss man aber nicht. Eine Alternative zu teurem Alpen-„Lifteln“ und wildem Après-Ski ist ein winterlicher Städtetrip. Denn es ist keineswegs so, dass die Metropolen Europas in Nord und Süd, Ost und West nach Neujahr in den Winterschlaf verfallen. Ob Sightseeing, Shopping oder Partymachen: Viele Städte sind gerade in der kalten Jahreszeit eine Reise wert. Nicht zuletzt, weil Sie mit etwas Glück sogar einen Fünf-Sterne-Service zum Hostel-Preis bekommen. Wir stellen Ihnen fünf Städte vor, die Sie jetzt besuchen sollten.

1. Kopenhagen

Winterzeit ist Hyggezeit. Und wo kann man dieses wonnige Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit besser erleben als in Kopenhagen, der hyggeligsen Hauptstadt der Welt? Was auf keinem Trip in das „Venedig des Nordens“ fehlen darf, sind der Blick vom Rundetårn (Runder Turm), ein Abstecher zur kleinen Meerjungfrau am Hafen, der Wachwechsel am Schloss Amalienburg und eine Shoppingtour durchs Szeneviertel Vesterbro. Nur ein Manko muss man in Kauf nehmen: Der Tivoli, neben dem Wiener Prater wohl einer der bekanntesten Vergnügungsparks der Welt, ist leider noch bis April geschlossen. Aber Sie können ja im Sommer wiederkommen!

2. Budapest

Kalter Wind, dichter Nebel – wer jetzt nach Budapest reist, hat das Gefühl, Münster nicht verlassen zu haben. Beim Besuch eines der vielen Thermalbäder der ungarischen Hauptstadt verschwindet der Eindruck aber so schnell wie ein Aufguss in der Sauna. Besonders beeindruckend ist das über 100 Jahre alte Széchenyi-Bad , das heute wieder im imperialen Glanz der vorvergangenen Jahrhundertwende erstrahlt. Der Burgpalast, die unzähligen Museen und andere Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, die reichhaltige Kultur und Geschichte der Stadt zu entdecken. Ein Tipp für Verliebte: Die Fischerbastei oberhalb der Donau gehört wohl zu den romantischsten Orten der Welt.

3. Dubrovnik

Für Fans von „Game of Thrones“ steht die kroatische Hafenstadt schon länger auf der „Bucket-Liste“. Schließlich wurden in und um die Altstadt etliche Szenen der Fantasy-Fernsehserie gedreht. Wer möchte, wird von kundigen Guides zu den schönsten Stellen geführt. Doch auch sonst können Sie in der 1.500 Jahre alten „Perle der Adria“ beeindruckende Sehenswürdigkeiten erkunden, zum Beispiel die antike Stadtmauer, das mittelalterliche Dominikanerkloster oder die Festung Lovrijenac. Groß gefeiert wird in Dubrovnik übrigens der Karneval. Seit dem 14. Jahrhundert ist das Fest belegt, das die Feiernden früher ausschließlich in Tracht begehen durften.

 4. Krakau

Eines der schönsten Reiseziele im Winter liegt gerade einmal 1.000 Kilometer vom Münsterland entfernt: Krakau, die heimliche Hauptstadt unserer östlichen Nachbarn, wird nicht ohne Grund „das polnische Florenz“ oder „Paris an der Weichsel“ genannt. Die historische Altstadt hat den letzten Krieg unbeschadet überstanden, realsozialististische Neubauten sind rar gesät. Und so bummeln Sie, unbehelligt von den sommerlichen Touristenströmen, durch mittelalterliche Gassen und entlang der Renaissance- und Barockgebäude, die an die Habsburgermonarchie des ausgehenden 19. Jahrhunderts erinnern. Auch ein Besuch der Marienkirche am Rynek gehört zum Pflichtprogramm.

5. Lissabon

Portugals Hauptstadt ist im Winter immer noch ein Geheimtipp: Milde Temperaturen, keine Warteschlangen vor den Sehenswürdigkeiten, und in der legendären Tram 28, die sich durch die schmalen Gassen der Innenstadt schlängelt, gibt es tatsächlich freie Plätze. Eine Stunde entfernt liegt der Küstenort Nazaré. Im Winter türmen sich hier bis zu 30 Meter hohe Wellen auf, die krachend am Strand brechen – nicht nur für Surfer ein Spektakel. Einplanen sollten Sie außerdem einen Ausflug ins Ozeanarium auf dem ehemaligen Expo-Gelände: das zweistöckige Indoor-Aquarium ist das größte seiner Art in Europa.

Reiseplanung von zuhause

Nach Kopenhagen, Budapest oder Lissabon zu kommen, ist heutzutage so einfach wie nie. Viele europäische Metropolen sind gut per Bus, Bahn oder Flugzeug zu erreichen. Für die bessere Planung lohnt es sich aber, vorab schon einmal die Anreisemöglichkeiten zu vergleichen. Um eine gute und günstige Verbindung zu finden, können Sie spezialisierte Reise-Plattformen wie Omio nutzen. Diese führen für die jeweilige Reiseroute alle verfügbaren Verkehrsmittel auf. Bei Bedarf können Sie sogar die entsprechenden Tickets kaufen und aufs Handy herunterladen. So kommen Sie schnell und unkompliziert an Ihr Ziel – und können mehr Zeit vor Ort genießen.

Nachrichten-Ticker