Salatbar oder Büffet
Hunde sind im Biergarten oder Restaurant nicht immer erlaubt

Nach dem Gassi gehen noch eine Erfrischung im Biergarten? Hundehalter sollten sich nicht zu früh auf ein kaltes Getränk freuen. Denn in vielen Gaststätten sind Vierbeiner verboten.

Dienstag, 05.06.2018, 14:46 Uhr

Wer seinen Hund in einen Biergarten mitnehmen möchte, sollte sich vorher erkundigen, ob dies auch erlaubt ist. Foto: Frank Leonhardt

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem Hund in den Biergarten? In bestimmten Fällen darf der Gastwirt den Zutritt für Vierbeiner verbieten. Denn er hat das Hausrecht, teilt der Deutsche Anwaltverein mit.

Wenn das Lokal beispielsweise Lebensmittel offen präsentiert, etwa an einer Salatbar oder einem Büffet, können Hunde aus Hygienegründen nicht erlaubt sein. Eine gesetzliche Regelung, die Hunde in Restaurants oder Kneipen verbietet, gibt es aber nicht.

Hängen am Eingang keine entsprechenden Verbotsschilder, können Halter davon ausgehen, dass Hunde erlaubt sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, fragt vor dem Betreten des Restaurants nach oder ruft vorab an.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5795199?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201057%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker