Tiere
Eine der beliebtesten Hauskatze - Die Europäisch Kurzhaar

Sie möchten mehr über diese Katzenrasse erfahren? Dann können Sie sich hier und auf der Website von DikDiks ausführlich informieren. Generell ist es wichtig, dass sich Menschen bereits vor der Anschaffung einer solchen Katze darüber im Klaren sind, welche Anforderungen das Tier an seinen Halter hat. Indem Sie sich informieren, haben Sie den ersten Schritt getan, um Ihrer Katze ein glückliches Leben zu ermöglichen.

Donnerstag, 27.02.2020, 08:21 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 08:28 Uhr
Foto: Photo by James Sutton on Unsplash

Besonderer Charakter dieser Katzenrasse

Bevor Sie sich aufgrund der Informationen von DikDiks für oder gegen diese Rasse entscheiden, sollten Sie den Charakter kennenlernen. Natürlich hat jedes Tier seinen ganz eigenen Charme und individuelle Charakterzüge. Dennoch sind die meisten Tiere dieser Rasse eher ruhig und unkompliziert. Die Rasse ist bekannt dafür, dass sie nicht viel maunzt und sich weniger bewegt, als viele andere Katzen. Wenn Sie die Katze nur in der Wohnung halten können, dann ist die Europäische Kurzhaar vielleicht eine gute Wahl, denn sie hat nicht den Drang, nach draußen zu gehen. Ob die Katze sehr verschmust ist oder eher zurückhaltend, lässt sich auch durch  DikDiks  nicht pauschal sagen. Die Chancen stehen gut, dass es sich um ein anhängliches Exemplar handelt.

Die Geschichte der Europäischen Kurzhaarkatze

Ursprünglich kommt diese anmutige Katzenrasse aus dem alten Ägypten. Hier wurden die Tiere gezüchtet, um die Mäuse aus den Speisekammern und Kornspeichern fernzuhalten. Schnell hatten die anschmiegsamen Tiere nicht mehr nur einen praktischen Aspekt, sondern wurden auch als Haustier gehalten. Von Ägypten aus breitete sich die Rasse in ganz Europa aus. Erst in den frühen 80er Jahren versuchten Züchter in Europa, einen festen Standard durch die gezielte Zucht zu etablieren.

Aussehen der Europäischen Kurzhaarkatze: Vielfalt pur

Wenn Sie auf der Suche nach einer Rasse sind, die viele verschiedene Farben mit sich bringt, dann sind Sie hier richtig. Die Auswahl an Farben lässt keine Wünsche offen, denn es gibt die Tiere in hellem Grau, dunklem Grau, in Weiß, Beige und vollkommen anderen farblichen Schattierungen. Besonders häufig gibt es die typischen getigerten Katzen, die mit schwarzen Streifen auf hellbraunem bis grauem Grund daherkommen. Auch in Bezug auf die Augenfarben erwartet Sie bei dieser Rasse sehr viel Abwechslung. Es gibt sowohl Katzen mit braunen, als auch mit blauen oder grünen Augen.

Die Pflege und Haltung der Europäischen Kurzhaarkatze

Das Fell der Katze ist kurz und dicht. Es ergibt Sinn, das Tier hin und wieder mit einer speziellen Bürste für Katzen zu pflegen. Auf diese Weise befreien Sie den Körper von überschüssigem Haar. Dass das Fell verknotet oder Verschmutzungen nur schwer entfernt werden können, kommt selten vor. Kurz: Die Pflege dieser Rasse ist sehr unkompliziert. Sofern Sie die Katze draußen und drinnen halten, sollten Sie diese dennoch regelmäßig auf Parasiten, wie Zecken und anderes Ungeziefer, hin kontrollieren. Außerdem bietet es sich an, wenn Sie zwei Katzen halten. Das ist gerade bei Wohnungskatzen wichtig, damit die Tiere sich gegenseitig zum Spielen animieren. Ansonsten kann es passieren, dass die Europäische Kurzhaar dick wird. Außerdem sind Katzen, die als Paar gehalten werden, in der Regel ausgeglichener und sogar noch freundlicher zum Menschen. Weitere Informationen finden Sie bei DikDiks.

Nachrichten-Ticker