Beim Kauf beachten
Gasgrills im Handel brauchen CE-Kennzeichnung

Eine CE-Kennzeichnung besagt, dass ein Produkt den maßgeblichen EU-Richtlinien entspricht. Auf das CE-Merkmal sollten Verbraucher zwingend beim Kauf eines Gasgrills achten.

Montag, 04.06.2018, 13:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 04.06.2018, 13:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 04.06.2018, 13:32 Uhr
Ein Gasgrill benötigt eine CE-Kennzeichnung. Foto: Robert Günther

München (dpa/tmn) - Gasgrills müssen in Deutschland auf ihre Sicherheit geprüft sein. Daher sollten Käufer darauf achten, dass der Grill im Handel die gesetzlich vorgeschriebene CE-Kennzeichnung sowie eine vierstellige Prüfnummer trägt. Darauf weist der Tüv Süd hin.

Wer einen Grill für Holzkohle oder Elektrogeräte vorzieht, wird das Zeichen nicht finden. Das CE-Kennzeichen ist nur für bestimmte Industrieerzeugnisse zwingend vorgeschrieben. Hier können sich Hersteller aber um das freiwillige GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit bemühen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5792433?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201059%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker