Harter Hund
Scott Eastwood: Mein Vater ist «old school»

Kinder von prominenten Eltern haben es oft nicht leicht. Dies weiß auch der Schauspieler Scott Eastwood.

Montag, 17.04.2017, 14:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.04.2017, 13:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.04.2017, 14:00 Uhr
Clint Eastwood (l, Archivfoto vom 06.01.2017) und sein Sohn Scott Eastwood (Archivfoto vom 06.04.2015). Foto: dpa

Berlin (dpa) - Hollywoodstar und Regisseur Clint Eastwood (86, «Million Dollar Baby») war ein strenger Vater - zumindest aus Sicht seines Sohnes. «Er hat immer deutliche Ansagen gemacht, so wurde er selbst erzogen. Er hat mich abgehärtet und mich so aufs Leben vorbereitet», sagte Scott Eastwood (31, «Fast & Furious 8») der «Bild am Sonntag».

Vater Clint sei in jeder Hinsicht «old school». «Um Noten ging es ihm zwar nie. Aber als ich fünfzehn war, sagte er: "Such dir einen Job. In dem Alter geht man arbeiten."» Er sei immer darauf bedacht gewesen, keinen Ärger mit seinem Vater zu bekommen, sagte Scott Eastwood. «Denn mit meinem Vater legt man sich besser nicht an!»

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4771002?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker